Darf ein Lehrer eine Schulaufgabe früher schreiben als geplant?

5 Antworten

Hallo,

An sich, steht nirgends geschrieben wann ein Lehrer eine Arbeit oder einen Test schreiben lassen muss. Es ist nur festgelegt wie viel und bis wann dieser die Arbeiten erledigt haben muss. 

Wie er/sie seinen/ihren Unterricht gestaltet, bleibt dem Lehrer überlassen. Die einzige Grauzone existiert, wenn der Lehrer eine Arbeit/einen Test an einem entfernten Tag ansagt aber die Arbeit auf einmal am gleichen Tag der Ankündigung schreibt. 

Rein theoretisch muss der Lehrer den Schülern nicht einmal noch extra Zeit einräumen um sich auf eine Arbeit vorzubereiten, da der Stoff schon im Unterricht behandelt wurde (ein sehr krasses Szenario).

nevercold24

Das stimmt so nicht. Zumindest am Gymnasium müssen Arbeiten mindestens eine Woche vorher angekündigt werden.

Selbst wenn sie es nicht dürften - glaubst du es würde die irgendwie kümmern?

Arbeiten müssen 3 Tage früher angekündigt sein - wenn das geschehen ist, dann hast du keine Chance - auch sonst nicht.. Was willst du machen? Klagen??

klar warum nicht, ob du sie da oder da schreibst ist egal. Denn normaler weise geht jeder davon aus und muss auch ausgehen das du dich an dem Tag auf die Arbeit vorbereitet hast. 

Wenn die Arbeit für diesen Tag angekündigt wurde, ist es egal, ob sie in der 3. oder in der 6. Stunde geschrieben wird. Dagegen kannst du dich nicht wehren.

Was dahinter steckt ist mir schon klar: Du wolltest in den Stunden dazwischen noch lernen. Pech gehabt. ;-)

Okay danke;D
Ging eigentlich nicht darum zu lernen sondern ich hatte mein tafelwerk für Mathe vergessen und bis zur 6. hätte ich mir noch eines besorgen können aber wenn der Lehrer reinkommt und sagt dass wir jetzt direkt schreiben (also in der 3.) war das nichtmehr möglich ;/

Nein, darf er nicht, aber du wirst wohl nichts dagegen machen können

Was möchtest Du wissen?