Darf ein Lehrer alle nachschreiben lassen?

5 Antworten

Das Kollektiv bestrafen

Die ganze Klasse zur Rechenschaft ziehen ist juristisch nicht erlaubt, da es zwangsläufig auch Unschuldige trifft. Kollektivstrafen stellen einen groben Verstoß gegen einen elementaren rechtsstaatlichen Grundsatz dar und sind pädagogisch fragwürdig.

https://www.focus.de/familie/rechte/was-duerfen-lehrer-unterricht_id_2030293.html

Wobei dein Fall eher speziell ist. Ihr "schützt" die Abschreiber und seid somit alle Mitläufer (ausser ihr wisst nicht welche es waren, was ich bezweifle). Müsste man genauer abklären lassen.

Aber der Lehrer könnte ja einfach eine ähnliche Arbeit aufgeben und diese als "neue" Prüfung darstellen. Ihr könnt also nicht sehr viel machen ;)

Diese Arbeit neu schreiben lassen darf er nicht. Zum einen war es ja eine - nehmen ich mal an - fest angekündigte Arbeit. auf die sich die Klasse vorbereitet hat. Zum anderen sind Strafen, insbesonderes Kollektivstrafen verboten.

Freut auch aber nicht zu früh: Er darf durchaus noch eine weitere (auch ähnliche) Arbeit schreiben lassen. Denn es ist nur vorgegeben wieviele Arbeiten MINDESTENS geschrieben werden müssen. Aber nicht wieviele geschrieben werden dürfen.

Mit dieser "Drohung" appelliert er nun, an die abschreiber fair zu sein. Keiner von euch muss diese ja (sofern ihr es überhaupt wisst) verraten. Vielmehr sollen diese sich nun, sagen wir mal "freiwillig" melden.

Fair finde ich das ganze trotzdem nicht: Bekommen halt die beiden eine 6 und gut ist.

Natürlich darf er das, wenn du weist wer abgeschrieben hat kannst du es ihm ja Melden und die Strafe ist Geschichte :D

Das ist vollkommen korrekt! Wenn die Klasse die Abschreiber schützen möchte heißt´s ganz einfach: Mitgefangen-mitgehangen!

Ein Lehrer darf so viele Prüfungen schreiben lassen wie er möchte.

Wenn er also noch eine Prüfung auf gibt, ist das alles OK.

Was möchtest Du wissen?