darf ein betreuer seinen betreuten zur Weiterführung der betreuungsrecht zwingen

5 Antworten

Beim Amtsgericht beschweren. Mündlich zur Niederschrift oder gleich schriftlich und dabei erzählen, was der Betreuer angedroht hat.

Alles Gute.

Der Betreuer arbeitet aber mit dem Amtsgericht eng zusammen ,der hat bei dem Amtsgericht ein Stein im Brett,

@maeuschen1304

Davon ist auszugehen, wenn er gerichtlich bestellter Betreuer ist. Trotzdem kannst du das nicht so auf dir und deinen Söhnen sitzen lassen. Wenn nichts passiert, machst du eine Dienstaufsichtsbeschwerde.

@Efferveszenz

Dienstaufsichtsbeschwerden sind wirklich kein gangbarer Weg.
Einige der wenigen Landgerichtspräsidenten noch verbiiebenen Aufgaben sind, derartige Dienstaufsichtbeschwerden mit einem vorgefertigten Textbaustein zu berarbeiten und abzulehnen.
In 99,9999 % der Beschwerdefälle wird dieser dann dem "Beschwerdeführer" mitteilen, dass überall dort, wo ein Richter mit einer Aufgabe betraut worden ist, man davon augehen könne, dass alles mit rechten Dingen zugeht.
Letztlich wird sich der Landgerichtspräsident noch darüber freuen können, dass er mit der Beantwortung der Dienstaufsichtsbeschwerde einen Arbeitsnachweis zu seiner Daeinsberechtigung gefunden hat.

Möglicherweise ist es eine Nötigungshandlung: Gewalt oder Drohung mit einem empfindlichen Übel gm StgB 240

http://dejure.org/gesetze/StGB/240.html

Der Betreuerwechsel kann beim Amtsgericht verlangt werden.

Eine Anzeige wegen Nötigung erfolgt bei der Staatsanwaltschaft, wichtig dabei ist, mehr Details zur Drohung zu beschreiben.

Sollen Deine Sohn in hilfloser Lage die Steine gelegt werden, damit er scheitert? Was genau kann das sein? Verhindert der Betreuer eine bereits zugesagte Ausbildung, weil er beim Ausbildungsbetrieb interveniert?

Ihr solltet Schriftstücke und Zeugenaussagen haben, wenn Ihr vermutet, dass der Betreuer etwas manipuliert.

Mein Sohn hat sich durch seine Ex verschuldet,Der Betreuer will bei einem Betreuerwechsel dafür sorgen ,das mein Sohn die Schulden im Gefängnis absitzt

@maeuschen1304

Gefängnisstrafen sind nur bei einer Straftat möglich, incl Urteil. Git es ein Urteil?

Du benötigst einen Zeugen, wenn der Betreuer soetwas sagt. Ansonsten schreibe jedesmal ein Gesprächsprotokoll, damit Du nichts vergessen tust.

Dein Sohn sollte wegen der Schulden nicht mit dem Betreuer sprechen, sonst hat er das Risiko, dass der Betreuer weitere Informationen erhält.

Außerdem sollte er bei dem neuen Betreuer nicht so viel reden, sonst geht es genauso weiter.

Dich beim Amtsgericht darüber schriftlich beschweren.

Polizei aufsuchen oder zum Amtsgericht mit dem Sohn gehen!kenne das.

Meine Kinder  stehen unter gesetzlicher Betreuung. Meine Tochter  wohnt seit 1 Jahr  in einer eigenen Wohnung .Nun hat sie den Wunsch  wieder bei mir einzuziehen, Der Betreuer  verweigert ihr diesen Wunsch, meine beiden Kinder  haben beim Betreuungsgericht  einen Betreuerwechsel beantragt das Gericht  hat die Anträge  abgelegt. Die Kinder  kommen mit dem Betreuer  nicht klar.der Betreuer  hat beim Gericht  ,, ein riesen  Stein  im Brett ''er tut alles dafür  das ihm die Betreuung  nicht abgenommen wird

Weiß jemand ,was ich noch tun könnte ????????

Was möchtest Du wissen?