Darf die Polizei meinen Führerschein länger als 48h beibehalten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Quatsch, es gibt für sowas keine Fristen. Wenn deine Fahrerlaubnis vorläufig entzogen worden wäre, dann müsste ein Richter innerhalb von drei Tagen Kenntnis darüber erlangen und über die weitere Einziehung entscheiden.

Aber dein Führerschein wurde Gefahrenabwehrend sichergestellt, damit du eben nicht weiter fährst, solange du nicht wieder fahrtüchtig bist, das ist alles. Allerdings kenne ich das so nicht, den PKW-Schlüssel mitnehmen und entweder Tage später selbst oder von jemand anderem geeigneten wieder abholen lassen ist sehr viel sicherer um die Weiterfahrt zu verhindern....

Auch Leute, die ihr Fahrverbot antreten, können ihren FS bei der Polizeidienststelle abgeben. Und wenn die Freitags abends kommen, geht der FS immer erst Montag raus an die FS-Stelle.

Wenn Du positiv auf Cannabis getestet worden bist, wird die Rückgabe Deines Führerscheins vermutlich an die Vorlage eines ärztlichen Gutachtens oder aber an das (erfolgreiche) Absolvieren einer MPU ("Idiotentest") gekoppelt sein. Hier kannst Du mehr zum Thema nachlesen: http://www.gruene-hilfe.de/2012/12/13/cannabis-und-fuhrerschein-1-nach-der-polizeikontrolle/

einer Mpu muss man doch nur antreten wenn man 1. beim Blut-test sieht das der/die betroffene aktiv konsumiert oder es der 2te vorfall ist oder? keines von beiden trifft zu, und hinzuzufügen ist das ich nicht in einem rausch gefahren bin sondern jediglich noch abbaustoffe im körper hatte da der konsum beim test schon eine woche vergangen war

@Neoreth

Wenn Du Abbauprodukte im Körper hattest, wird man ein ärztliches Gutachten verlangen, in dem zweifelsfrei Deine Abstinenz von Cannabis nachgewiesen wird. Schau Dir einen ähnlichen Fall an http://www.youtube.com/watch?v=yrN2BulZl-U oder gibt bei Youtube in die Suchleiste "Tagesrausch Pütz Geyer" ein und Du erhältst einen exzellenten Vortrag über alle diesbezüglichen Rechtsfragen.

Was möchtest Du wissen?