Darf die polizei ein wiedergefundenes handy durchsuchen?

5 Antworten

Die Daten auf deiner SD-Karte sind also für dich verfänglich, warum auch immer. Das heißt dann im Beamtenjargon Zufallsfund. Die Beamten können argumentieren, dass sie wissen wollten, ob es die Karte des Täters oder deine ist. Sorry, aber mein Mitleid mit dir hält sich stark in Grenzen.

Hallo Eissalat,

Du schreibst folgendes:

gewaltsam entwendet. ich hatte danach eine gehirnerschütterung>

Wenn Dir das Handy gewaltsam entwendet wurde spricht man juristisch gesehen von einem Raub, strafbar nach §249 StGB. Raub ist im übrigen kein Vergehen mehr, sondern ein Verbrechen.

Zur Aufklärung eines Verbrechens wird sich die Polizei Dein inzwischen sichergestelltes Handy entweder mit Deiner Zustimmung oder notfalls auch ohne Deine Zustimmung (mit richterlichen Beschluss) ansehen, um festzustellen, welche Nummern ab Zeitpunkt des Raubes von Deinem Handy angerufen worden sind und bei den Videos und bei den Bildern nachsehen, ob nach dem Raub noch Fotos geschossen worden sind, die evtl. den Täter oder andere zur Aufklärung des Verbrechens sachdienliche Hinweise auf dem Handy sind.

Das Ganze sollte ja auch in Deinem Interesse liegen.

Schöne Grüße
TheGrow

Hast Du strafbares Bildmaterial gespeichert oder Verabredungen zu Straftaten?

Nein, der Inhalt interessiert sie nicht. Die Nummern sind, wenn das Schild nicht abgeratzt wurde auch außen zu finden. Nur wenn das fehlt, schauen die per Software.

Was sonst drauf ist, dürfen sie nicht schauen, denn hier gilt unter anderem das Telefongeheimnis und das Persönlichkeitsrecht.

In der Regel muss man dann selber zur Wache um das Handy abzuholen. Dort, im Beisein eines Beamten (ohne das er mit schaut) musst Du einmal überprüfen, ob soweit alles ok ist, denn dafür musst Du unterschreiben und danach kannst Du nichts mehr beanstanden.

Solltest Du etwas illegales auf dem Handy finden, zeig es dem Beamten, dann bekommt der Täter direkt noch mehr Probleme. Sollte das illegale von dir sein (was man bei deiner Frage vermuten könnte), solltest Du nicht auf die Idee kommen, das dem Dieb in die Schuhe zu schieben. Nachher landest Du im Knast wegen falscher Verdächtigung.

Die Polizei darf alles ,was zur Auklärung einer Straftat dient verwenden. Da es sich hier um einen Raub mit Körperverletzung geha,ndelt hatte,geht es um ein Delikt am Menschen und der Staat ist verpflichtet solche Straftaten wegen des öffentlichen Interesses aufzuklären,selbst dann,wenn du deine Anzeige zurück ziehen würdest.

Was möchtest Du wissen?