Darf die Hausverwatung einfach meinen Keller räumen?!?!

6 Antworten

Wer hat deinen Keller beräumt? Dieser ist dir gegenüber voll schadenersatzpflichtig. Hinzu kommt, dass, insofern dein Keller verschlossen war und dieser aufgebrochen wurde, hier ein strafbarer Einbruch- (evtl.-diebstahl) vorliegt den du umgehend der Polizei und danach deiner Haushaltversicherung anzeigen solltest. Liste alle Sachen auf die fehlen mit Preisangabe und fordere von der Hausverwaltung Schadenersatz. Informiere von der Sache auch den Eigentümer, sprich Vermieter.

Danke für die Antwort.

Aber komischerweise wurde mein Schloß am Keller gar nicht aufgebrochen oder ähnliches! Es war abgeschlossen und mein Keller war leer.

@ApolloJustice

Da gab es wohl einen Zweit- oder Nachschlüssel oder der Keller wurde anderweitig geöffnet. Das ändert nichts an deinem Anspruch und den Maßnahmen. Willst du von der Hausv. Schadenersatz, müsstest du beweisen, dass diese verantwortlich ist. Wenn da nix zu machen ist, käme deine Haushaltversicherung dafür auf.

da kommt ja eine Diskussion auf:

Das Problem ist nicht, wer dafür haftet, sondern was du beweisen kannst.

In Anlehnung zu Immofachwirt seh ich das anders. Es spielt vorrangig keine Rolle ob Mieter das beweisen kann. Es geht um Sachbeschädigung - und da muss Hausverwaltung beweisen, das eine Aufforderung zur Leerräumung Zustellungssicher zugestellt wurde.

Natürlich wäre es nicht richtig wenn Mieter einfach ohne Erlaubnis einen Keller in Beschlag nimmt, aber ohne Fristsetzung und Eindeutigen Besweis über die Zustellung einer Räumungsaufforderung einfach zu entrümpeln - damit kommt HV gerichtlich nicht durch.

Damit haben wir Hausverwalter doch viel zu oft zu tun, das jemand Flächen in Beschlag nimmt ohne Erlaubnis und wir Probleme haben diese Flächen wieder sauber zu bekommen.

Und das derjenige auch noch einen Schlüssel für das Schloss hat und den auch noch benutzt ist schon Hausfriedensbruch.

Oder sind wir im Wilden Westen???

Da stimmt etwas nicht. So etwas macht man nur mit Leuten man raushaben will. Rechtlich ist die Beschlagnahmung und Entsorgung deines Kellerinventars Nicht Zulässig. Rechtlich grenzt das an Diebstahl und Sachbeschädigung. Da musst du zum Mieterbund.

So etwas kann man sich als Mieter nicht gefallen lassen. Auch auf die Gefahr hin das du die Wohnung verlierst. Du kannst normalerweise Schadensersatz fordern. Auch Strafanzeige stellen.Da musst du auf jeden Fall mit Mieterbund reden

Nein, das darf die Hausverwaltung nur machen, wenn sie dir vorher die Gelegenheit dazu gegeben hat dies selber zu tun und eine Angemessene Frist verstreichen lassen hast. Angemessen wären 3-4 Wochen. So wie es aus sieht, wirst du wohl die Hausverwaltung verklagen müssen.

Das Problem ist nicht, wer dafür haftet, sondern was du beweisen kannst.

Es haftet derjenige, der deinen Hausrat zu unrecht aus dem Keller entfernt hat. Wußte der Eigentümer oder Besitzer nichts von seinem Glück, haftet dein Vermieter, der dir dann offenbar einen fremden Keller überlassen hat, ohne sich zu vergewissern, dass er diesen vorübergehend nutzen (indem er ihn dir zur Verfügung stellt) kann.

Daher müßtest du zunächst beweisen können, dass es diese Vereinbarung zwischen dir und deinem Vermieter gibt. Am besten schreibst du ihn noch einmal an und wiederholst die mündliche Vereinbarung in deinem Schreiben und stellst arglos die Frage, wann du denn den ursprünglichen Keller wieder nutzen kannst, also der Schimmel entfernt wird. Auf keinen Fall darfst du dabei aber den Vorfall mit den Müll schon erwähnen, da dein Vermieter den Braten riechen könnte und sich an eure mündliche Vereinbarung vermutlich nicht erinnern wird.

Sobald du die schriftliche Bestätigung euerer mündlichen Vereinbarung von deinem Vermieter hast, teilst du ihm den Vorfall mit, also dass die Gegenstände aus deinem Keller entfernt und teilweise entsorgt wurden und bittest um Aufklärung. Gleichzeitig teilst du dies der Hausverwaltung mit und bittest ebenfalls um Aufklärung, weshalb sie die Kellerräumung veranlaßt hat.

Sobald du die Antwort auf deine Fragen hast, weißt du, wer deinen Schaden zu bezahlen hat. Du machst eine Liste mit den Gegenständen, die bereits entsorgt wurden und versuchst die Preise und das Anschaffungsdatum zu eroieren. Diese Liste schickst du dann entweder dem Vermieter oder der Hausverwaltung (je nachdem wer was veranlaßt oder eben nicht veranlaßt hat) und bittest unter Fristsetzung die Begleichung des Schadens. Weigert sich der Betreffende, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als einen Rechtsanwalt mit deiner Forderung in Anspruch zu nehmen.

ich seh das etwas anders.

Folgendes ist heute passiert: Die Hausverwaltung hat angerufen, es sei nicht okay gewesen, dass ich einen anderen Keller habe als mir zusteht. Man hätte dem Nachmieter gesagt: "Wenn da noch was im Keller steht ist das wohl vom Vormieter, sie können das wegwerfen."

Daraufhin hatte wohl der neue Mieter alles auf den Müll geworfen.

Jetzt wollte ich meinem Vermieter eine schriftliche Zusage für den Keller "entlocken" aber die Hausverwaltung hatte bereits bei ihm vor einigen Tagen angerufen und er sagte er wüsste nichts davon, dass ich einen anderen Keller hätte!

Jetzt stehe ich natürlich dumm da ... na toll.

@ApolloJustice

Ja, dass habe ich befürchtet. Es besteht jetzt nur noch eine winzige Chance, indem du den Vormieter anrufst und ihn fragst, ob sich die Hausverwaltung mit ihm in Verbindung gesetzt hat. Falls das nicht der Fall ist, wovon ich ausgehe, bittest du ihn darum, dir schriftlich zu bestätigen, dass die Hausverwaltung ihn nicht aufgefordert hat, seinen Keller zu räumen.

Damit hättest du, wie @koch234 schon richtiger Weise angedeutet hat, ein Indiz dafür, dass die Hausverwaltung eben nicht davon ausgegangen war, dass es sich um den Hausrat des Vormieters handelte. In dem Fall hätte sie sich so verhalten müssen, wie das @Tabaluga1961 richtiger Weise ausgeführt hat. Wichtig wäre schon auch zu wissen, ob und wie (mit Vorhängeschloss oder normalem Schloss und wer den Schlüssel ausgegeben hat) der Keller abgesperrt war.

Ist da denn ein festes Schloss eingebaut, für das der Frager hier einen Schlüssel bekommen hat? Dann ist das doch ein Indiz für die behauptete Vereinbarung! Und dass der neue Mieter von der Hausverwaltung noch einen Schlussel bekommen zu haben scheint, zeugt von .....Mängeln in der Verwaltung, da scheint der eine nicht zu wissen, was der andere tut.

Was möchtest Du wissen?