Darf der Vermieter einen zweiten Schlüssel haben?

5 Antworten

das ist ja unglaublich! sofort den schlüssel fordern! NIEMAND darf ohne deine genehmigung in deine wohnung! auch nicht der hausmeister. wenn "gefahr in verzug" wird die tür eingeschlagen. dann ist das ohnehin egal. schildere dem vermieter die gesetzeslage im freundlichem zwischenmenschlichen gespräch und wenn das nicht hilft müssen sanktionen her!

Was auf keinen Fall geht, ist dass der Vermieter oder auch sonst irgendwer deine Wohnung ohne dein Zustimmung betritt - solches steht i.d.R. auch im Mietvertrag. Wenn er trotzdem einen zusätzlichen Schlüssel hat, macht er sich mitverdächtig, wenn in deiner Wohnung etwas geklaut wird oder kapputt geht. Das Schloss auszutauschen sollte bei MFH z.B. mit der Hausverwaltung abgestimmt werden, ob das im Einzelfall zulässig ist-imho oft aber nicht in allen Fällen.

Er kann das Schloss seiner Wohnungstür auch alle 5 Minuten austauschen!

Aus einen Lexikon für Rechtsirrtümer (Dr. jur. Ralf Höcker; Neues Lexikon der Rechtsirrtümer - sehr zu empfehlen) "Ein solcher Anspruch besteht nicht. Der Vermieter darf nur dann einen Zweitschlüssel behalten, wenn der Mieter dies genehmigt. Der Grund hierfür ist simpel: Der Vermieter kann ohne Zustimmung des Mieters mit dem Schlüssel nichts anfangen. Denn auch dem Vermieter gegenüber kann sich der Mieter auf sein Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung berufen. Der Vermieter ist daher nicht berechtigt, die Mietrume unerlaubt zu betreten."

Schau doch mal ins BGB (wenn du keins hast, geht das auch übers Internet einfach BGB und Paragraphen eingeben) BGB § 554 Abs. 1, 2

Wenn du kein Krach willst, wechsle dein Schloss aus (behalte aber das alte für den Fall eines Auszuges)und erzähle es keinem. Sobald dich HM oder VM ansprechen, weisst du definitiv, dass er/sie Hausfriedensbruch versucht haben. Übrigens verwalte ich mehrere Häuser und habe nichtmal einen Hausschlüssel, geschweige denn Wohnungsschlüssel.

Als kurze Zusammenfassung:

Er darf den Schlüssel besitzen, aber die Wohnung nicht ohne Ankündigung und Zustimmung des Mieters betreten (außer im Notfall) und müsste es eigentlich auch selber tun oder schriftlich den Hausmeister damit beauftragen, ihn zu vertreten.

Was möchtest Du wissen?