Darf der Vermieter einen Handwerker morgens um sieben Uhr schicken?

8 Antworten

Das schwierige ist doch, dass man wegen der allgemeinen Auslastung der allermeisten Handwerksbetriebe einfach froh sein, muss, wenn man überhaupt mal einen bekommt. Dabei liegt die Disposition der Arbeiter oft nicht in den Händen des Vermieters. Gerade bei solchen Arbeiten erfährt der Vermieter oft noch nicht einmal, wann die Handwerker mal eben kurzfristig eingeteilt werden.

Die meisten arbeiten ab 7.00 Uhr - Ganz im Gegensatz zu Einbrechern, die um diese Zeit sicher noch schlafen. Einbrecher würden niemals zu Zeiten an Einfamilienhäuser ran gehen, wo sehr viele noch nicht auf dem Weg zur Arbeit sind. Ab 9.00 Uhr sieht das dann ganz anders aus.

Also wer vorher schon rumwerkelt, kann nicht Einbrecher sein.

Ja sicher darf ein Handwerker um 7 Uhr kommen. Um 6 Uhr geht auch, aber nicht eher.

Korrekt ist 7Uhr nicht eher.

Der Handwerker kann ja nicht nur wegen dir später anfangen. Es ist absolut üblich, dass diese um 7 Uhr ihre Arbeit auf der "Baustelle" beginnen.

Er hat ja versucht sich anzumelden, wenn niemand öffnet, fängt er an zu arbeiten. Alles absolut richtig und korrekt!

Alles absolut richtig und korrekt!

Absolut falsch.

Anmelden muss es der Vermietern der muss eine Mitteilung an den Mieter schicken.

Wenn Du z.B. beim Schäferstündchen  wärst oder gerade von der Nachtschicht kommst. würdest Du bestimmt anders darüber denken.

@johnnymcmuff

Das ist Quatsch, es reicht wenn der Handwerker kurz Bescheid gibt! Es geht ja nicht um Zutritt zur Wohnung!

Ja, der Vermieter darf morgens um 7 einen Handwerker schicken. Allerdings sollte er dich schon darüber informieren. Da der Handwerker ja nicht in deiner Wohnung tätig wurde, hättest du theoretisch ja nicht einmal zu Hause sein müssen. Aber trotzdem musst du davon informiert werden, dass jemand an deinem Haus rumwerkelt. Ich würde meinen Vermieter nun freundlich darauf hinweisen, dass man mich zukünftig über derartige Arbeiten informiert, schon damit der arme Handwerker nicht um sein Leben fürchten muss.... :-)

Abgesehen davon......woher weiß ich denn, ob den tatsächlich der Vermieter geschickt hat..... Da kann ja jeder kommen und das behaupten!

Wenn ich gewusst hätte, dass ein Handwerker kommen würde, dann wäre der Schreck bei meiner Tochter und mir nicht so groß gewesen. Es hätte wirklich eine kleine Mitteilung via Telefon oder Email gereicht, aber wir wussten von nichts. Hab den Handwerker auch nicht angeschrien oder beleidigt, nur dass mir eben diese eine Bemerkung raus rutschte. Mein Vater war hier zuvor Mieter und saß oft bis nachts an den Parieren, weil Betriebskosten etc. nicht stimmten. Ein Jahr vor meiner Krebsdiagnose verstarb er leider und seitdem macht der Vermieter leider munter weiter.

Ohne Vorankündigung? Eigentlich ist es doch eher so geregelt, dass ein Vermieter den Mieter über Handwerker informiert.

Was möchtest Du wissen?