Darf der Leher bei einem Fehltag ein ärztliches Attest anfordern?

5 Antworten

Ja   darf er und das wusstest du schon vorher durch Brief.  Warum bist du denn dann nicht zum  Arzt.  Also irgendwie glaube ich dir das nicht mit Magen Darm.  Magen Darm ist sehr ansteckend und erfordert eine krankschreibung von mindestens einer Woche. Doch  das eigentliche Problem dabei ist., dass ein Arzt bei erstkontakt nur 1 tag die Krankmeldung ruckdatierrn kann. 

es ging darum, dass ich ein ärztliches Attest vorlege.

Damit ist die Situation doch klar.

die Entschuldigung von meinem Vater nimmt er nicht an!

Was ist denn anderes zu erwarten? Hat dein Vater den Brief vielleicht nicht gelesen oder nicht verstanden?

Es gibt doch gar keinen Grund dafür, dass er ein ärztliches Attest anfordert, denn ich bin der einzige Schüler von dem er eines verlangt!

Er darf immer eines anfordern.. Dann musst du zum Arzt der unterschreibt dir das und fertig.. Meistens wenn die Lehrer ein Attest wollen, möchten Sie dir nur ein wenig auf den sac* gehen ;)

Wo steht dies denn im Gesetz?

@Bl4CkGuuN

Immer noch hier: In § 43 Abs. 2 Schulgesetz wird festgehalten, dass Schülerinnen oder Schüler, die durch Krankheit oder anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert sind, die Schule zu besuchen, über ihre Erziehungsberechtigten der Schule schriftlich und unverzüglich den Grund des Schulversäumnisses mitzuteilen haben. Bestehen begründete Zweifel, ob der Unterricht aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird, ist es der Schule möglich, von den Eltern ein ärztliches Attest zu verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einzuholen.

Das weiß ich nicht. Aber was ist denn dabei einfach zum Arzt zu gehen und sich so einen schmierzettl zu holen :) beim Arzt musst du dich weder rschtfertigen oder sonst was, weil dieser ja ned weiß ob du wirklich krank warst :) ist zb bei uns so :)

Ja, der Leher darf immer bei jedem Fehlen ein Ärztliches Attest anfordern.

Wo steht dies denn im Gesetz?

@Bl4CkGuuN

§ 43 (Fn 20)
Teilnahme am Unterricht und 
an sonstigen Schulveranstaltungen

(2) Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Bei begründeten Zweifeln, ob Unterricht aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird, kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Ja kann er. Allerdings bin ich der Meinung, dass er die schriftl. Entschuldigung des Vaters bei einem Tag auch anerkennen muss. 

Tut er aber nicht! Und genau das ist das Problem, wenn ich 3 Tage fehle dann weiß ich, dass man eine ärztliche Entschuldigung braucht

Was möchtest Du wissen?