Darf der Immobilienmakler den Preis erhöhen obwohl der Preis schon vereinbart wurde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange nichts unterschrieben ist, darf er alles....allerdings ist dies weder seriös noch eine gute Publicity für den Makler.....entweder geht die Geschichte zu den vereinbarten Konditionen über den Tisch oder ihr tretet vom Kaufvertrag zurück und sucht euch einen seriösen Makler, der auch zu seinem Wort steht.....ganz einfach..

So lange noch kein Kaufvertrag vor dem Notar geschlossen wurde, sind die Verhandlungen ja noch nicht beendet. Es sei denn, du hättest etwas schriftliches in der Hand.

Er kann ja einen Käufer gefunden haben, der mehr zahlt.

Du könntest ja ebenfalls ein geeigneteres Objekt gefunden haben.

Der Makler hat dem Interessenten (also Ihnen) auch den Eigentümer mitzuteilen. Sie sollten sich unbedingt an den Eigentümer wenden und mit diesem nochmals über den Preis sprechen.

Bringt nix, oder glaubst Du de Eigentümer wird sich dagegen wehren €6.000,00 mehr zu bekommen? Würdest Du dich dagegen wehren?

Ja er darf, allerdings ist dies ein sehr unseriöses Verhalten und mich würde mal die Begründung interessieren. Normalerweise werden mündlich vereinbarte Kaufzusagen, schriftlich abgesichert und erst dann der Notar beauftragt. Schließlich muss ja auch festgehalten werden, wer den Notar bezahlt.

Ich würde sofort von der Kaufzusage zurücktreten und mit dem Verkäufer direkt sprechen (was nicht heisst das ihr den Makler umgehen sollt - wäre eh strafbar; lediglich die Begründung herausbekommen).

Im übrigen sind mündliche Abreden im Immobilienbereich völlig nebensächlich und nicht bindend! Auch wenn hier einige meinen es wäre anders - dazu sage ich nur, lest euch das BGB durch ;-) !

Ja, das darf er. Es passiert zur Zeit ständig, weil der Markt zimelich heiss läuft und Immobilien hart umkämpft sind. Es gibt Firmen, die arbeiten mit Reservierungen, aberselbst da gibt es Verkäufer, die die Preise in der sogenannten heissen Phase nochmal erhöhen.

Es ist auch nicht unseriös, sondern das gute Recht für seine Immobilie das beste herauszuholen. Natürlich ist es für die Käufer ärgerlich, aber wir sind ein freies und haben einen freien Markt.

Das machen übrigens die Tankstellen jeden Tag, und vor Allem vor Stoßzeiten.

Was möchtest Du wissen?