Darf der Arbeitgeber das? - Ist das Rechtens?

5 Antworten

Ich würde es schon als verschiedene Arbeitsverhältnisse sehen. Aber das spielt auch keine Rolle. Es macht keinen Sinn, eine Abmahnung als "letzte Abmahnung" zu bezeichnen, denn jede Abmahnung kann die letzte sein, wenn es zu einem weiteren gleichartigen Verstoß kommt.

Zur Frage, ob das rechtens ist: ich versteh den Sachverhalt nicht so ganz. Du schreibst, du warst ab Mittwoch krank und hast heute angerufen? Hättest du denn in dieser Zeit nicht arbeiten müssen?

Das verstehe ich auch nicht so ganz...

Ganz schön unzuverlässig. Wieso rufst du erst heute morgen an? Wenn du dir unsicher wegen Krankheit bist, macht man das bereits am Freitag damit sich der Arbeitgeber und ggf. Kollegen darauf einstellen können. Dein Arbeitgeber muss dir nicht mehrere Abmahnungen erteilen. Er kann es bei einer belassen und beim nächsten Verstoß die angedrohten arbeitsrechtlichen Konsequenzen umsetzen.


Bei dem Sachverhalt blicke ich nicht so ganz durch.

Die letzte Woche ab Mittwoch war ich krank

Hast du eine AU für diese Zeit und hast du sie auch abgegeben?

und habe heute, noch bevor meine Arbeit begonnen hätte, angerufen und bescheid gegeben, dass ich nicht komme

Warum erst heute? Warum nicht schon letzten Mittwoch? Dazu wärst du verpflichtet gewesen. Wenn ich den Sachverhalt richtig verstanden habe, ist diese Abmahnung völlig berechtigt.

Bei dem Sachverhalt blicke ich nicht so ganz durch.

Ich auch nicht so wirklich.

Hast du die Abmahnung offiziell bekommen ? Schriftlich ? Du kannst dagegen vor gehen, denn du hast recht, es sind 2 verschiedene Dinge und abmahnen kann er dich auch nicht, du hast ja rechtzeitig Bescheid gegeben, früher als vor Schichtbeginn kannst du ja nicht anrufen

Eine Abmahnung kann auch mündlich erfolgen. Die Schriftform ist nicht vorgeschrieben.

Ja aber man kann ja wohl darauf bestehen es schriftlich zu erhalten, dann hat man wenigstens was mit Hand und Fuß, dann steht es schwarz auf weiß und man kann damit umgehen

@Edlace

Nein, kann man nicht, da es keine Schriftformerfordernis gibt.

Ja aber mündlich wird das schwer nach zu weisen sein

@Edlace

Ja aber mündlich wird das schwer nach zu weisen sein

Richtig. Trotzdem ist Schriftform nicht vorgeschrieben.

Warst du beim Arzt und hast eine Krankmeldung abgegeben? Und wusstest du Freitag schon, dass du heute nicht wiederkommst?

Was möchtest Du wissen?