Darf das Jobcenter und die Unterhaltsvorschusskasse beide das Kindergeld anrechnen?

3 Antworten

Wenn das Kindergeld beim Unterhalt nicht angerechnet würde, wäre der Unterhaltsvorschuss entsprechend höher. Der höhere Unterhaltsvorschuss würde entsprechend beim ALG II als Einkommen angerechnet. Du merkst im Portemonaie also keinen Unterschied.

Bei der Ermittlung deines tatsächlichen Bedarfs an Hilfe zum lebensunterhalt werden tatsächlich alle Einnahmezuflüsse mit deinem Anspruch verrechnet, die verrechnungsfähig sind. Kindergeld gehört auf jeden fall dazu.

Ob du nun Unterhaltsvorschuss bekommen würdest oder nicht,spielt gar keine Rolle !!! Auch die Anrechnung ist nicht von Bedeutung,denn es wird ja eh auf die Leistungen bzw.den Bedarf des Kindes angerechnet. Soll heißen,würdest du mehr Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen,sinken automatisch die Leistungen vom Jobcenter,welche deinem Kind noch zustehen würden,kommt also immer der gleiche Betrag raus.

Was möchtest Du wissen?