Darf Arbeitgeber Lohn einbehalten wenn die Krankmeldung an die Krankenkasse nicht gesendet wurde?

2 Antworten

Dein Arbeitgeber wird Deinen Lohn nicht mehr zahlen wollen, weil er davon ausgeht, dass Du Anspruch auf Krankengeld hast. Es ist nämlich so, dass die Tage für ein und die selbe Krankheit zusammengezählt werden. Wenn Du nun aufgrund von Depressionen innerhalb von ein paar Jahren mehrfach und auch auseinander gerissen nicht arbeiten konntest, so werden die Tag addiert und nach ca. 6 Wochen bekommst Du eben Geld von der Krankenkasse und Dein Arbeitgeber muss Deinen Lohn nicht fortzahlen.

Rufe mal bei Deiner KK an und frage die, was denn  nun Sache ist.

Es sind nicht immer wegen den gleichen Krankheiten,KK habe ich schon angerufen und die klären das so schnell wie möglich.Die Frage ist aber ob der AG das Recht hat meinen Lohn einzubehalten?

@Errat64

Vergesse vorerst das Recht haben und rufe mal in der Lohnbuchhaltung an und frage dort nach, warum die Dir nur einen Teil ausgezahlt haben. Dann versuche das eventuell richtig zu stellen und bitte um zeitgleiche Nachzahlung und wenn die Dir eine Begründung nennen und Du da anderer Meinung bist, dann wende Dich an einen Anwalt. Hast Du eine Rechtschutzversicherung? 

Das wäre sehr unwahrscheinlich, letztendes ist 2017 schon so gut wie gegessen. Abgesehen davon müßten für 6 Wochen immer noch Gehalt gezahlt werden, denn erst nach 6 Wochen tritt der Anspruch auf Krankengeld in Kraft.

@maja0403

Es kommt darauf an, wie oft ein Mitarbeit wegen welcher Krankheit gefehlt hat.

@Welfenfee

... und genau dazu müssen der Krankenkasse alle AU-Bescheinigungen vorliegen, damit der Arbeitgeber dort Auskunft über die Folgeerkrankungen erhält.

Reicht ein Arbeitnehmer die Krankmeldungen nicht an die Krankenkasse weiter, ist es dessen Verschulden, und der Arbeitgeber kann zunächst den Lohn kürzen.

P.S.: Das kann man aber alles klären - ohne gleich zu einem Anwalt zu rennen !!

https://de.wikipedia.org/wiki/Umlage_U1

Wenn es wegen der Umlage U1 ist, die dem AG wegend einer fehlenden Krankmeldungen entgeht, kann ich mir das gut vorstellen.
das du die jetzt nachgereicht hast, wird so schnell nicht beim AG ankommen wenn überhaupt.

So wie ich das gelesen habe ist die U1 für kleinere Betriebe,unser Betrieb hat ca. 350 Mitarbeiter.

@Errat64

Dann solltest du deinen AG mal ansprechen mit welcher Begründung er deinen Lohn nicht zahlt.

Was möchtest Du wissen?