Darf Arbeitgeber, arbeiten verweigern?

5 Antworten

Es ist toll, wenn Du eine Chefin hast, die auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schaut und ihrer Fürsorgepflicht nachkommt.

Allerdings muss sie Dir vertragsgemäß Arbeit geben, wenn Dein Arzt Dir keine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt und Du arbeiten kannst. Deine Chefin kann Dich nicht "in den Krankenstand" schicken, wenn Du keine AU-Bescheinigung vom Arzt bekommst.

Möchte sie Dich nicht arbeiten lassen, obwohl Du wieder arbeiten kannst und willst, befindet sie sich nach § 615 BGB in Annahmeverzug.

Sie kann Dich dann zwar heim schicken, allerdings muss sie Dich bezahlen, als hättest Du gearbeitet.

Teil Deiner Chefin doch vorab mit, dass Du am Montag zur Arbeit kommen wirst. Möchte sie das nicht, sag ihr, sie solle Dir diese Freistellung schriftlich (oder mit Zeugen die das dann auch nicht "vergessen") geben, da sie Dich dann trotzdem bezahlen muss.

Was heisst, Dein Hausarzt will Dir keine Gesundschreibung schreiben? Wenn er Dich vom Krankenstand abmeldet, heisst das automatisch, dass er Dich für gesund und damit arbeitsfähig hält.

Und wenn Deine Chefin meint, dass Du noch nicht arbeiten kommen sollst, dann musst Du sie fragen, ob sie Dir Dein Gehalt weiter zahlt, wenn Du noch zu Hause bleibst - eben weil Dich Dein Arzt vom Krankenstand abgeschrieben hat.

Oder was genau sie damit meint, dass Du noch nicht arbeiten kommen sollst.

Deine Chefin muss sich ja dabei etwas vorgestellt haben, als sie Dir das sagte.

Richtig sie ist der Meinung mein Arzt müsste mich doch noch weiter krank Schreiben und glaubt mir nicht das mein Arzt mir keine Krankschreibung mehr ausstellt... dazu muss ich sagen ich bin ein Arbeitstier und gehe auch mit Fieber usw. arbeiten um ja nicht zu fehlen, nehme mal an das daher ihre Vermutung kommt

Angenommen ich würde Montag auf Arbeit gehen hat sie gleich gesagt wird sie mich wieder nachhause schicken... kann sie ja gern machen allerdings würde sie mich dann bezahlt freistellen müssen, richtig.?

@Pippi2902

Eine Gesundschreibung darf sie nicht verlangen oder.?

Auch bei meinem Arzt darf sie nicht anrufen denn den habe ich von der Schweigepflicht nicht entbunden.!

@Pippi2902

Wenn du vor Ort auftauchst du anbietest zu Arbeiten und Sie deine angebotene Arbeit nicht annimmt, hast du auf jeden Fall einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung.

@Christiangt

Ok dann weiß ich Bescheid dann muss sie mich halt eben bezahlt Freistellen das kann mir ja dann egal sein solange ich mein Geld bekomme ist mir das egal.

@Pippi2902

Du musst ihr sagen, dass Dein Arzt keinen Grund mehr sieht Dich weiterhin krank zu schreiben, und es deshalb ihre Entscheidung ist, wenn sie Dich nicht arbeiten lassen möchte, und Du diese gerne annimmst, soferne Dir keine finanzielle Einbusse entsteht.

Allerdings meine ich, dass Du ihr schon die Erlaubnis geben sollte mit Deinem Arzt selbst zu sprechen - warum denn nicht?

@Bonnie627

Ja das habe ich mir gedacht

Weil ich meinen Arzt nicht von seiner Schweigepflicht unterbinden möchte.! Das ist alles Privatsphäre bin extra schon in ein anderes Krankenhaus gegangen damit ich nicht bei meiner Chefin bzw. Meinen ganzen Kollegen auf Station liege (Ich arbeite in der Pflege in einem Krankenhaus) Da wir genau die Station für Nieren sind würde sich meine Chefin mit meinem Arzt sicherlich explizit über meine Erkrankung unterhalten und ich trenne sehr konkret Privat von der Arbeit.!

@Pippi2902

Die Chefin über den eigenen Gesundheitszustand informieren zu lassen, sehe ich nicht als eine Störung der Privatshäre, wenn ich ganz ehrlich sein darf. Ein Chef hat sogar das Recht genauestens über den Gesundheitszustand seiner Mitarbeiter informiert zu sein.

Sei doch froh das deiner Chefin deine Gesundheit wichtig ist und sie es besser findet wenn du dich zuhause auskurierst. Ich glaub viele Leute würden sich so eine Chefin wünschen.

Ja ich bin auch froh allerdings fehle ich dann ja unentschuldigt denn von meinem Hausarzt gibt es keine Krankmeldung da ich normalerweise wieder arbeiten kann

@Pippi2902

Du hast ja angeboten zu arbeiten, wenn deine Chefin das nicht möchte, ist es ihre Sache.

Deine Chefin darf Dich gerne bezahlt freistellen - mehr aber nicht.

Bin etwas irritiert. Wie passt diese Frage mit Deiner Ägyptenreise zusammen, von der Du gerade zurückgekehrt bist? Überhaupt scheinst Du permanent krank zu sein (lt.Deinen ganzen Fragen). Und das als Arbeitstier? Nimm es mir nicht übel, aber es liest sich komisch.

Frage hier ganz oft Sachen die nicht auf mich zutreffen sondern die ich im Auftrag von Freunden/Kollegen/Familie usw. stellen soll unteranderem auch die Ägyptenfrage und auch die Kniefrage stammt nicht von mir.

@Pippi2902

Die jetzt gestellte Frage betrifft mich aber schon selbst.

@Pippi2902

Soso, immer schön in der Ich-Form.

Gute Besserung Dir, Freunden, Kollegen und Familie.

Was für eine Rolle sollen Deine Spekulationen spielen bei der konkreten Frage??

@Familiengerd

Ein wenig Ehrlichkeit. Es ist nicht so schwer, hier mit einem eigenen Account zu fragen. Das hätten diese ganzen Freunde, Kollegen und Familienmitglieder auch schaffen können.

Was möchtest Du wissen?