Chef will Kündigung nicht akzeptieren - und nun?

5 Antworten

Dann soll er das beim neuen Arbeitgeber erklären und die Lohnsteuerkarte nachreichen. Im schlimmsten Fall wird mit Steuerklasse 6 abgerechnet, das kann aber korrigiert werden.

Mit dem Anwalt drohen und notfalls einen einschalten, ohne geht es nicht.

Das Arbeitszeugnis solltet ihr sehr penibel durchlesen, aber bei so einem Chef ist das auch ohne gerichtliche Auseinandersetzung notwendig, und empfehlenswert sowieso immer.

Wenn er ordentlich gekündigt hat, kann er gehen, die Lohnsteuerkarte kann man locker nachreichen.

Der Chef muß akzeptieren. Das andere ist sein Problem. Ich würde gleich eine Fristsetzung hinterherschicken. Denke aber nicht, dass es Probleme gibt beim neuen Job. Man hat einige Wochen Zeit für die Abgabe der Papiere.

Die Kündigung wurde fristgerecht eingereicht?

Dann ist die Kündigung wirksam.

Eine Abwesenheit des Chefs ist rechtlich NICHT relevant, es ist SEINE Schuld wenn er den Briefkasten nicht leert.

Nötigenfalls Steuerkarte einklagen.

So ziemlich JEDER Chef kann aber ein paar Tage und Wochen warten bis die Karte da ist.

so isses.DH

Was möchtest Du wissen?