Chef hat mich gekündigt ich war dann krankgemeldet und dann hat er mich erneut gekündigt auf ein anderes Datum darf er das?

4 Antworten

Da kommen jetzt zwei verschiedene Sachen zusammen - befristete Arbeitsverträge und Kündigungsfristen.

Befristete Arbeitsverträge können nur ordentlich gekündigt werden, wenn im Arbeitsvertrage die entsprechende Klausel enthalten ist.

Jetzt stellt sich mir aber die Frage, warum er dir einen Arbeitsvertrag, der Ende März ohnehin ausgelaufen wäre, auf den 30.04. kündigt. Das ergibt in meinen Augen keinen Sinn. Hat er nicht viel eher den zweiten Arbeitsvertrag (März bis August) auf den 3.3. gekündigt?

Falls ja, ist das rechtlich nicht abgesichert. Er muss die Kündigungsfrist bei einer ordentlichen Kündigung einhalten (in deinem Fall mindestens 4 Wochen, aber ob das in der Probezeit abweicht, habe ich gerade nicht im Kopf), und dann entweder auf den 15. oder den Monatsletzten des Folgemonats.

Auf den 3.3. kündigen funktioniert meines Erachtens nach nicht. Geh zum Anwalt und lass dich beraten, nach Erhalt der Kündigung hast du dafür 3 Wochen Zeit.

Er hat erst den zweiten Vertrag zum 30.04.2017 mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt, also Frist von 4 Wochen eingehalten.

Da aber derzeit die Probezeit noch nicht beendet ist kann er mit einer Frist von 14 Tagen kündigen, jederzeit ohne Angabe von Gründen, also zum 03.03.2017

Ist also rechtlich so korrekt, vorausgesetzt es wurde die Möglichkeit einer Kündigung vereinbart.

Wenn es in Deinen befristeten Arbeitsverträgen eine Kündigungsvereinbarung gibt und im ersten Vertrag eine Probezeit von sechs Monaten mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen vereinbart ist, darf Dein Chef das.

Zuerst hat er Dir die befristete Verlängerung gekündigt und jetzt den laufenden Arbeitsvertrag.

Wenn Du gestern die Kündigung erhalten hast, ist alles korrekt und der 3. März ist der letzte Tag des Arbeitsverhältnisses.

Ohne Kündigungsvereinbarung (was ich nicht annehme), wären beide Arbeitsverträge nicht kündbar.

Wenn du einen befristeten Arbeitsvertrag hast, kann der nicht ohne weiteres ordentlich gekündigt werden.

Du solltest dir auf dem Amtsgericht einen Beratungsschein holen und einen Anwalt aufsuchen.

Für die Kündigungsschutzlöage hast du aber nur 3 Wochen Zeit.

was du jetzt tun sollst?  dir einen anderen job suchen. während der probezeit kann man dich jederzeit ohne angabe von gründen kündigen. alleine krank zu sein kommt schon nicht gut in der probezeit.

Ich hatte mich erst krankgemeldet nach der Kündigung. Natürlich bin ich auf der Suche ich wollte nur wissen ob er das darf mich ein zweites Mal kündigen . Erst 30.04 und dann 3.3 

Was möchtest Du wissen?