CB-Funk noch zeitgemäß bzw. ist es noch erlaubt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die Antworten waren interessant zu lesen, aber hier ein aktuelles Update:

Seit dem 7. Dezember 2011 gibt es in Deutschland neue CB-Funk-Vorschriften.

CB-Funk ist allgemein genehmigt, wenn man ein "zertifiziertes" (früher hieß das zugelassenes) Gerät verwendet wird. Dem Gerät muß eine Konformitätserklärung beiliegen, wo der Hersteller bescheinigt, daß die Europa Norm EN 300433 eingehalten wird.

Die maximale Sendeleistung beträgt jetzt 4 Watt für AM und FM und für SSB maximal 12 Watt PEP. (Es ist ist leider noch etwas komplizierter geregelt, aber im Auto ist das relativ unkritisch)

Es gibt 40 (vierzig) Kanäle) für AM und SSB und 80 (achtzig) Kanäle für FM, wobei Kanal 1...40 für AM/FM/SSB zugelassen sind. Die Kanäle 41...80 gibts nur in Tschechien und teilweise in der Slowakei.

Mehr Infos zum Thema CB-Funk www.dcbo.net (mit vielen weiteren Links und Infos dort)

Guten Rutsch ins Neue Jahr! 73 & 55 "Bravo Delta 23"

Vorab - CB-Funk kommt aus der USA und bedeutet Citizen Band also Bürger Band. Das CB-Band befindet sich im 11m Band (dies ist die Wellenlänge plus minus in diesem Industrieband), dieses Band ist ein frei von jeder Anmeldung und Lizensierung freigegebenes Band. Die Regelung ist das die Geräte einer Genehmigung unterliegen (nicht aber die Funkerinnen und Funker) und die heisst CEPT - Conference European Post und Telecom in der ist bestimmt das CB-Funkgeräte Kanäle (10kHz Bandbreite) haben und genau in Leistung (Watt) als auch in der Bandbreite der Aussendung limitiert. http://de.wikipedia.org/wiki/CB-Funk#CEPT-konforme_CB-Kan.C3.A4le hier ein kleiner Wiki für die CEPT Eerläuterung. Das bedeutet das diese Geräte wie Mobile Telefone ohne Genehmigung zu betrachten sind, als auch die Personen die diese Geräte bedienen keiner Lizenz als auch technischer Kentnisse unterliegen. Deshalb die CEPT die das Gerät betrifft.

MfG weakbit

Hallo allerseits... einige, zum Teil richtige, Antworten sind schon gekommen, trotzdem mal ein paar Korrekturen: - Natürlich kannst du dein Funkgerät bei der Post anmelden... - aber wenn du dort hin gehst, was heute die "Post" ist - nämlich in den kleinen Bäckerladen, die Tanke, oder was auch immer bei euch im Ort die Postagentur betreibt - dann werden dich die Leut mit großen Glupscheäuglein anschauen: "Waaas iiiisch deeeeeees??" - und dir dann sagen, daß sie weder Plan noch Formular haben, für das, was du von ihnen willst. Also, am besten vergessen. ES IST KEINE ANMELDUNG NÖTIG (vorausgesetzt das Gerät entspricht den Vorschriften). Anders ist es beim Amateurfunk, wo du eine Lizenz brauchst, aber das ist ein anderes Thema, hier geht es um den anmelde-, lizenz- und gebührenfreien CB-FUNK. http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de/index.html DA gibts Infos.

wenn alle technik zusammenbricht oder bewust/ unbewust abgeschaltet wird,

ist man immer noch in der lage, unabhängig zu komunizieren.

schon allein deshalb sollte man mind. eines haben.

hier haste was damit de mit verstehst:

cl = ich schließe meine station für heute

cq = allgemeiner anruf zur herstellung einer verbindung

dx = verbindung über eine große entfernung

ok = einverstanden, alles in ordnung

r = roger = richtig/ verstanden

vy/ oder 73 = viele grüße

wx = wetter

yl = freulein, funkerin

55 = viel erfolg

88 = liebe und küsse

qra = der name meiner station ist...

qrg = ihre frequenz, wellenlänge

qrl = meine beschäftigung, arbeit...

qrm = störung durch andere stationen

qrn = athmospärische störungen

qrt = beendigung des funkverkehrs

qru = es liegt für sie nichts vor

qrv = ich bin bereit

qrx = unterbrechung des funkens

qrz = sie werden gerufen von...

qsb = die stärke der sendung schwankt

qsl = empfangsbestätigung

qso = verbindung zwischen zwei stationen

qsy = kanalwechsel

qth = standort (stadt).


das alphabet:

a fa, b ravo, charly, d elta, e cho, f oxtrott, g olf, h otel, i ndia, j uliette, k ilo, l ima, m ike, n ovember, o scar, p apa, q uebec, r omeo, s ierra, t ango, u niform, v ictor, w iskey, x ray, y anke, z ulu.

es muß im alphabet: alfa (ausgesprochen) geschrieben (alpha) heißen - war n tipfehler

@scherler

Das ist ja schon Amateurfunk! für den normalen CB Funk nicht so wichtig.

@xRocky69

dennoch schön nich wie blöd da zu stehen wenn andere sich unterhalten :))

so sindse die cb birnen, blöd und lästig.ey samma wie komm ich denn bei dir rein?? kann ich ma vorbei komm deine funke kukken?wo steese denn ? ey sach ma... ossyyyyyyyy, mama deine funke an ich ruf dich schon den ganzen tach!

Erlaubt ist es schon noch. Du kannst/darfst damit heute sogar mehr machen als die Leute in den 80ern.

Ob es zeitgemäss ist, ist relativ. Durch das Internet (90er-Jahre ff) ist die Begeisterung sicher deutlich abgeflaut. Du kannst aber auch Gateway-Software (wie FRN oder eQSO) für CB-Internet-Verbindungen oder Packet-Radios benutzen.

Ich habe zur Verbreiterung des Bandes CB + Freenet + LPD/SRD + PMR im Einsatz, dann hast du 11 m, 2 m und 70 cm. Wir kümmern uns aber auch zunehmend um den Amateurfunk. Grosse CB-Geräte sind bei der Reichweite aber noch deutlich besser als PMR-Walkie-Talkies! Letztere sind aber gut als handliche Kurzstreckengeräte. ;-)

Was möchtest Du wissen?