Caravan/Anhänger TÜV über 2 Jahre abgelaufen - was tun?

5 Antworten

Wenn genau 2 Jahre drüber sind, dann trifft sich das gut, dann wird nämlich nicht zurückdatiert. Sollte der Sachverständige keine Plakette erteilen, dann darfst Du nur noch zur Werkstatt fahren, schließlich hast Du es jetzt schwarz auf weiß, dass der Anhänger erhebliche Mängel hat (§23 StVO und §31 StVZO). Höchstens die Vollkaskoversicherung könnte Schwierigkeiten machen, nicht aber die Haftpflicht (außer der Wohnwagen hat offensichtliche Schäden, die jeder sehen kann und jedem Fahrer klar sein müsste, dass man damit nicht fahren darf, dann könnte die Haftpflichtvers. Regress fordern; eine sogenannte "Obliegenheitsverletzung" liegt dann vor). Dass nach 4 Jahren ohne Bewegung die Bremsen noch in Ordnung sind, ist eher unwahrscheinlich!.

Dann wird es teuer. Dadurch ist ja auch die Versicherung erloschen.

Warum sollte dadurch die Versicherung erloschen sein ?

Die Versicherung besteht wenn vorhanden nach wie vor und ist nicht Abhängig von einer HU.

Vor der Rückfahrt zum Tüv am Ort. Ohne TÜV kann teuer werden. Beim TÜV kann sein das die eine Neuabname machen.Das wird dann etwas teuerer.Ich nehme an,das Ihr auch keine Gasprüfung habt? Ohne Gasprüfung keinen TüvWie geht das überhaupt das man nicht merkt,wenn der Anhänger so lange über den TÜV ist?

Wie seid ihr denn dort hingekommen ? Auch ohne TÜV ?Dann habt ihr ja Glück gehabt.Ihr dürft mit dem Fahrzeug garnicht mehr fahren, habt keinen Versicherungsschutz mehr.Also, vor Ort zum Tüv fahren.Mängelliste erstellen lassen. Wenn sie euch durchlassen habt ihr Glück...

40,-€ und 2 Punkte.

Wenn der Anhänger nicht mehr verkehrssicher sein sollte, oder der Verdacht besteht er sei es nicht, kann euch die Weiterfahrt untersagt werden.

Was möchtest Du wissen?