Cannabisbesitz in Deutschland?

5 Antworten

Grundsätzlich gibt es keine Freimenge

Die Annahme das Betäubungsmittel in geringen Mengen einfach entkriminalisiert sind, ist falsch!

Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln (Betäubungsmittelgesetz - BtMG)
§ 29 Straftaten


(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft,
(...)

(5) Das Gericht kann von einer Bestrafung nach den Absätzen 1, 2 und 4
absehen, wenn der Täter die Betäubungsmittel lediglich zum
Eigenverbrauch in geringer Menge anbaut, herstellt, einführt, ausführt, durchführt, erwirbt, sich in sonstiger Weise verschafft oder besitzt.

Das bedeutet nur, dass von einer Bestrafung abgesehen werden kann (!) wenn der Täter die Betäubungsmittel in geringen Mengen für den Eigenbedarf besitzt.

Es bedeutet, dass das Bundesverfassungsgericht die Empfehlung gegeben hat, dass Staatsanwaltschaften und Gerichte den Besitz geringer Mengen nicht strafrechtlich verfolgen sollen und solche Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt werden sollten.

Es ist nach wie vor strafbar und du könntest theoretisch auch wegen einem halben Gramm vor Gericht landen. In der Praxis wird es aber in Baden-Württemberg so gehandhabt, dass alles bis 6 Gramm eingestellt wird. Abgenommen wird dir das aber auf jeden Fall.

Das bedeutet, dass ein Fund i.d.R nicht zur Anzeige gebracht bzw. diese fallen gelassen wird. Mit der Eigenbedarfsregelung will der Staat Konsumenten und Händler von einander differenzieren.

Trotzdem kann es in der Theorie zu einer Anzeige kommen, die in einem geringen Strafmaß mündet! Besonders im konservativen Bayern ist dies gelegentlich der Fall.

Es gibt keinen Eigenbedarf, das ist Schwachsinn... Bei einer Menge von bis zu 6 Gramm können die Strafverfolgungsbehörden von der Strafverfolgung absehen, müssen aber nicht. Rechtlich spricht man übrigens von einer "geringen Menge".

Nein. Wären 3 Konsumeinheiten erlaubt, würden sie im Falle einer Kontrolle nicht beschlagnahmt werden.

Hier mehr zum Begriff "Eigenbedarfsregelung" bzw. "Menge" https://de.wikipedia.org/wiki/Menge_(Bet%C3%A4ubungsmittelrecht)

(Link vollständig kopieren).

Was möchtest Du wissen?