Cannabis Legalisierung pro und contra

7 Antworten

Pro: ich habe noch nie im Rahmen dieser Frage, davon gehört das in den Niederlanden Probleme vorhanden wären deswegen.

Contra: in den Niederlanden ist es erlaubt und der Drogentourismus versaut die Legalität in den Niederlanden.

Wenn es aber überall legal wäre dann gebe es kein Problem mehr :D :D

@freakoutboy

so ist es. Aber man zwingt eigentlich jeden deutschen Bürger zum Alkoholkonsum/Saufen, weil man politisch nicht in der Lage ist eine Alternative Cannabis zu erlauben. 

Cannabis ist mehr Naturprodukt als Alkohol.

Pro, denn

1. ist Alkohol ja auch eine Droge, die agressiv macht, man kann an den Spätfolgen oder direkt dran sterben und ist frei verkäuflich.

2. sind Zigaretten eine Droge, die nicht nur den Körper des Rauchers langsam vergiftet sondern auch noch alle Anderen in seiner Umgebung.

3. ist es doch nicht tragisch, wenn man statt von Betrunkenen angepöbelt zu werden hin und wieder mal über einen Kiffer zu stolpern der gerade seinen Rausch genießt.

und

4. vermute ich mal, dass bei (noch) illegalen Drogen wie Cannabis... der Reoz des Verbotenen eine große Rolle spielt. Viele (Jugendliche) kiffen, weil es verboten und cool ist und heimlich passieren muss. Wenn das aber ab 18 (wobei ich 21 auch für jegliche Art von Alkohol und Zigaretten besser fände) legal ist, verfällt dieser Reiz langsam.

Ach ja, das soll übrigens nicht heißen, dass Cannabis nicht schädlich ist, aber das sind andere Sachen ja auch und die sind legal.

Bei 1,3 und 4 muss ich dir recht geben.

Aber 2 ist kein Argument, es ist zwar schädlich ja, aber es erzeugt keinen Rausch wie Alkohol oder andere Illegale Drogen.

@freakoutboy

Ist doch egal.

Koffein erzeugt auch keinen Rausch und ist ebenfalls eine Droge. Viele Medikamente erzeugen ebenfalls keinen Rausch und sind auch Drogen.

Warum um alles in der Welt misst man schlecht mit schlecht??

Pro: Es ist lustig, man wird nicht bestraft wenn man es macht, Kriminelles Verkaufen hört auf bzw. jeder der es kauft oder besitzt ist nicht mehr Kriminell, Steuergelder

Contra: Es macht dumm (ich merk  es bei Freunden die jeden Tag tun), es ist eine Einstiegsdroge, ich will keinen Bankberater, Busfahrer, Elektriker, Mechaniker oder ähnliches haben der sich jeden Tag zudröhnt :D

Wer als Bankberater arbeiten kann und kifft, kann es nur deshalb weil es ihn nicht dumm macht und er mit der droge umgehen kann. Aber jeden Abend n Bier trinken darf er?

@ripper1997

Ich hab nicht geschrieben das Alkohol besser ist, ich hab nur die Meinung über Cannabis geschrieben.

Wenn man Alkohol miteinrechnet ist es genau so schlimm bzw. schlimmer als Gras.

...   Hab lieber nen bekifften Busfahrer als nen besoffenen...macht dumm...????  hahaha   erkundige dich erstmal bevor du hier sowas raushaust

@freakoutboy

macht nicht dumm...wer erzählt sowas

@oppeks

Ich habe 6,7 Bekannte (Rauchen seit ca.- 2 jahren Gras) die einen Rauchen mehr die anderen weniger, aber man merkt das diese in den letzten 2 Jahren dümmer geworden sind, mit manchen kann man nicht mal mehr eine normale Diskussion führen. (Meine Meinung ist so und nicht anders, wenn ihr anders denkt ist es mir auch egal)

@freakoutboy

Ich kenn nen Harcore kiffer( im ernst) 20! Jahre dauerkiffen...er ist vor 6 Jahren Teamleiter im Öffentlichen Dienst gworden...weil er dumm ist ?    deine Bekannte sind wahrscheinlich Jugendliche...und saufen nebeneher auch noch ,da beim Alk die Gehirnzellen absterben werden sie dummm

@oppeks

Boah, nicht jeder Mensch ist gleich. Ich kenne auch nen Drogenabhängigen der nimmt seit 10 Jahren Drogen und man merkt ihm das fast nicht an und dann noch einen der macht das selbe und benimmt sich wie ein behindertes Kind!!!!!!!!!!! :-)

@sickalien

Wenn ihr meint. (wahrscheinlich seit ihr selber Kiffer und merkt es deshalb nicht mal)

Kiffen macht in keiner Weise dumm! Da braucht man nicht diskutieren, das ist Fakt. Das Kurzzeitgedächtnis kann schlechter werden, das ist allerdings reversibel

es ist eine Einstiegsdroge

Aus wissenschaftlicher Sicht ist der Begriff (der übrigens von der CDU/CSU Fraktion erfunden wurde) völliger Humbug. 

Es ist keine Einstiegsdroge, wie auch das Bundesverfassungsgericht bestätigt hat. Und das schon vor weit über 10 Jahren!

Außerdem macht es nicht dümmer. Wissenschaftlich erwiesen. Was du meinst, ist die verringerte Leistung des Kurzzeitgedächtnisses. Dadurch wirken die Dauerkonsumenten verplant und dumm. Dem Gehirn schadet das aber nicht und sobald man den Konsum einstellt erholt sich das Gedächtnis auch wieder.

pro: sauberes Produkt, imense Steuereinnahmen, Einsparungen durch Wegfall der Kosten für Strafverfolgung der Kiffer, Kontrollierte Abgabe an Erwachsene, Zerfall des Schwarzmarktes für Cannabis, Rückgang der Konsumenten im Jugendlichenalter, Eröffnung eines neuen Marktes, damit neue Arbeitsplätze

Contra: Viel Arbeit in der Gesetzesänderung und in Prävention anstatt Strafverfolung,

Pro(+): Bessere Qualität, kaum Suchtpotential, weniger Straßenkriminalität, mehr Gelder, Entlastung für Polizei und Justiz

Contra(-): Nichts!

Was möchtest Du wissen?