BWR: Abschreibungen.. was genau bringt einem betrib die abschreibung?

2 Antworten

der hauptsächliche Sinn der Abschreibung ist der, dass während der Nutzungsdauer einer Maschine o.ä. Gewinn einbehalten wird, um nach Ende der Nutzungsdauer eine neue Maschine zu refinanzieren (damit man sich also eine neue Maschine leisten kann).

Deswegen verwendet man auch in der Kosten- und Leistungsrechnung den Wiederbeschaffungswert und nicht nur den Anschaffungswert.

Natürlich hat das während der Abschreibung auch steuerliche Vorteile, der Hintergedanke ist jedoch der oben beschriebene.

Hoffe ich konnte helfen

Liebe Grüße

Die Höhe des Gewinns beeinflusst direkt die Höhe der (Ertrags-)Steuern, denn der Gewinn ist der Ausgangspunkt für die Berechnung dieser Steuern. Wer mehr Gewinn ausweist, zahlt also höhere Steuern. Das ist auch schon die ganze Antwort, denn, je höher die Abschreibungen ausfallen, desto geringer ist der ausgewiesene Gewinn und desto weniger Ertragsteuern werden somit fällig.

Zur Erläuterung: Die sogenannten Ertragsteuern sind: Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer (für Kapitalgesellschaften) und Einkommensteuer (für natürliche Personen/Personengesellschaften). Umsatzsteuer oder Kfz-Steuer werden davon selbstverständlich nicht betroffen.

Der Zweck der Abschreibung ist die Verteilung einer Wertminderung auf die Zeit der Nutzungsdauer eines Investitionsobjekts, weil dessen Anschaffung kein Aufwand ist und die Steuer somit nicht sofort mindert.

danke

Was möchtest Du wissen?