Bußgeld bei der Polizei, Quittung?

5 Antworten

Eine Ordnungswidrigkeit kommt schriftlich, das ist die Quittung, gezahlt wird an Stadt oder Kommune, niemals an einen Polizisten

letztes mal war ich einfach nur bei besagtem Polizist im Büro. Der hat von mir dann Geld verlangt (damals war ich 16) hab es Ihm gegeben und dann wars das. Hab nichts schriftlich bekommen oder ähnliches.... okay danke

@Akoro

kein Polizist ist berechtigt Strafgeld entgegen zu nehmen...wegen Bestechungsgefahr

@MKausK

... hätte ich mich damals doch informiert... aber es waren "nur" 30€. Werde dieses mal schon etwas besser aufpassen was mit meinem Geld passiert.

@Akoro

oder gehe vorher an einen Fernsehsender versteckte Kamera, dann war der mal Beamter Pension auch futschi

@Akoro

Das hört sich für mich aber ziemlich verdächtig nach einer illegalen Abzocke an.

Hallo,

diese Aktion stinkt zum Himmel.

  1. Niemals ruft ein Polizist an, und fordert dich auf, Geld vorbei zu bringen.
  2. Niemals ohne Quittung.

Frage, hast du den Namen des Anrufers ?

  1. Der Polizist ist nicht da, keiner weiß was, es steht nicht`s von Geldbuße in der Akte.
  2. Warum hat der Beamte nicht bei dir nachgefragt ?.

Ich weis nicht, wie groß diese Wache ist, handelt es sich um eine kleine Mannschaft ?.

Dann läge der Verdacht nahe, das hier einer den anderen Deckt, uns bei Erfolg geteilt wird.

So, das sind einige Punkte. Sie müssen nicht, aber könnten zutreffen.

Gruß

Ich würde an deiner Stelle einfach nicht hingehen. Es gibt nämlich keinerlei Pflicht, Termine bei der Polizei wahrzunehmen oder irgendwelche Aussagen zu machen.

Der Fehler war aber vermutlich schon der, überhaupt zu sagen, dass du zu schnell für die Feuchte warst. Das ist Fahren mit nicht angepasster Geschwindigkeit und kann teuer werden. Im Zweifel kommt man mit der Aussage, man war gerade unaufmerksam, immer am billigsten weg.

Woher wissen die eigentlich, dass es einen Unfall gab, wenn da keine Zeugen waren? Da verweigert man am besten die Auskunft, dann können sie einem auch keinen Fehler nachweisen.

Wenn du aber irgendetwas bezahlst, würde ich definitiv auf einer Quittung bestehen. Du solltest dir auf jeden Fall auch mal überlegen, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Dann könntest du inm so einem Fall zu einem TA gehen und der würde dich optimal beraten, den geringsten Satz rausholen oder auch helfen, dich vor Abzocke zu schützen.

Ist jedenfalls ein schwierige Situation aus der Ferne...

Also,

ich bin am Vereinbarten Termin nicht zur Polizei gegangen sondern einen Tag später.

Ich war dann also einen Tag später da und habe dann nach dem Polizisten gefragt der mich Angerufen hatte. Der war jedoch nicht da, weshalb ich dann zu einem anderen Polizisten geschickt wurde. Er wusste jedoch nichts davon, dass jemand vorbei kommen sollte und etwas zahlen sollte also sah er in meinen Akten nach denn dort sollte es, wenn ich etwas zahlen müsste, drin stehen. Jedoch stand dort nichts und naja dass wars dann ich durfte wieder nach Hause gehen und musste nichts zahlen. 

???

@Akoro

Das spricht dann ja wohl für sich....und danke für die Rückmeldung. Immerhin hat jetzt ein Kollege mal spitz gekriegt, dass da offensichtlich im eigenen Revier etwas gewaltig schiefläuft. Für dich ist die Sache jetzt allerdings erledigt und das ist ja erstmal das Wichtigste.

Bußgelder kannst Du nicht in bar bezahlen, das wird auch kein Polizist verlangen. Tut er es doch könnte tatsächlich ein begründeter Verdacht vorliegen.

Es wird ein Bußgeldbescheid erlassen, damit hast Du etwas Schriftliches.

Bin mir nicht Sicher ob Bußgeld das richtige Wort ist. Eher eine "Strafe". Am Telefon meinte der Beamt dass ich es Bar mitbringen soll.

@Akoro

Strafen gibts nur vom Richter. Bar ist Unsinn. Geh einfach nicht hin, entweder du bekommst einen Bescheid oder nicht.

@Akoro

Das solltest Du nicht tun.

Verwarnungsgelder können in bar kassiert werden, also alles was unter 60€ liegt.

Darüber ist man im Bußgeldverfahren, damit hat die Polizei nichts mehr zu tun, das machen die Bußgeldbehörden schriftlich.

@Crack

Also,

ich bin am Vereinbarten Termin nicht zur Polizei gegangen sondern einen Tag später.

Ich war dann also einen Tag später da und habe dann nach dem Polizisten gefragt der mich Angerufen hatte. Der war jedoch nicht da, weshalb ich dann zu einem anderen Polizisten geschickt wurde. Er wusste jedoch nichts davon, dass jemand vorbei kommen sollte und etwas zahlen sollte also sah er in meinen Akten nach denn dort sollte es, wenn ich etwas zahlen müsste, drin stehen. Jedoch stand dort nichts und naja dass wars dann ich durfte wieder nach Hause gehen und musste nichts zahlen. 

???

Es ist ganz normal, dass du eine Quittung bekommst. Falls dir keine ausgestellt werden sollte, darfst du einen Aufstand machen.

Was möchtest Du wissen?