bundeswehr mit 23 und jugendstrafen

4 Antworten

Die Bw prüft die Bewerber ganz genau, in der Bewerbung oder spätestens bei Eignungsfeststelung musst du zustimmen das man in dein Führungszeugnis einsehen darf, dieses ist detail getreuer als das normale....

von den "leichten Drogen" mal abgesehn, ist das Diebstahl das ganz große Problem. Damit hast du leider keine Chance.

bei meinem letzten diebstahl war ich 16

Hallo Homeboy75,

also ich habe momentan ein ähnliches Problem. Bei mir hat sich die eine oder andere Jugendsünde statt gefunden nie Gewalt ! aber halt fahren ohne Fahrerlaubnis mit Roller etc. und ich habe mich auch bei der Bundeswehr beworben. Ich würde mir nicht zu große gedanken machen, da die momentan reichlich Personal suchen und solange du jetzt jetzt clean bist sollte das kein Problem sein. Und so wie du das schilderst willst du da ja auch wirklich hin !

Und @ BadBoy4ever deine Aussage: Im Augenblick haben die wohl mehr als genug Bewerber. Ist leider absolut falsch eine Firma "Bundeswehr" die ausreichend Bewerber und damit eigentlich ja Ihren Bedarf gedeckt hat , schaltet nicht wie Verrückt Stellenanzeigen man beachte Radio, Fernsehn, Fachzeitschriften ( Focus etc. ) das wäre dann weggeschmissenes Geld !

Vieleicht hättest du eine chance auf die Mannschaftslaufbahn. Sicherlich wirst Du keine Sicherheitsüberprüfung bestehen.

Ganz schlechte Karten, du bist nicht nur vorbestraft, du bist auch fast schon zu alt.

Im Augenblick haben die wohl mehr als genug Bewerber.

ich bin nichtmehr vorbestraft mit 21 beginnt das erwachsenenstrafrecht und ich sahs eine jugendstrafe ich habe wenn mann es genau nimmt keine vorstrafen

Was möchtest Du wissen?