Bürgschaft der Eltern - Einkommensnachweis?

6 Antworten

Mit seinen Eltern ist leider nicht zu reden. Das einzige, was sie wollen ist ihn aus dem Haus zu haben aber Hilfe dabei ist nicht drin.

Wir haben mit dem Großvater meines Freundes gesprochen und der war bereit die Bürgschaft für ihn zu übernehmen. Danke für eure Antworten!

Das interessiert den Vermieter zwar vielleicht auch (HartzIV), aber zum Bürgen selbst benötigt mein kein Nachweis (soviel ich weiß). Jedoch will der Vermiter sicherstellen, dass der Bürge auch zahlungsfähig ist.

Der Vermieter hat dann eine weiter Person, die er zur Kasse bitten kann: den Bürgen! Das heißt: Deine Mum müsste Eure Mietschulden zahlen (wenn ihr welche macht)

Tipp reicht Ihm den die Kaution nicht aus? Sonst bietet Ihm doch eine Kaution an mit der Begründung, gerne auf eigenen Füßen stehen zu wollen.

Ich denke, ein Einkommensnachweis zeigt noch lange nicht auf, wie viel Vermögen meine Mutter wirklich hat. Und ich glaube andere Nachweise zu fordern wäre dann ein bisschen zu viel verlangt, oder?

Ich glaube nicht, das dem Vermieter die Bürgschaft deiner Mutter genügt, denn bei Hartz4 bekommt sie selbst ja mal gerade den Grundregelsatz, mit welchem Vermögen soll sie denn da bürgen.
Sprecht doch einfach noch mal mit den Eltern deines Freundes.

Wenn Deine Mutter bürgen soll, dann muss Sie natürlich auch bürgen können. Ohne Informationen zum Einkommen des Bürgen kann er auch gleich den Bürgen weglassen.

Was möchtest Du wissen?