Buchen von Umsatzsteuern

5 Antworten

Umsatzsteuervoranmeldungen werden normalerweise im Haben gebucht, weil die Umsatzsteuer üblicherweise höher ist als die Vorsteuern. Die Vorsteuern sind im Soll als Nebeneffekt der Betriebsausgaben. Die Umsatzsteuer ist im Haben als Nebeneffekt der Betriebseinnahmen. Die Buchung ist immer Vorsteuer an Umsatzsteuer. Vielleicht hilft Die folgende Überlegung: Eine USt-Vorauszahlung im Haben wird bezahlt. Buchung: UStVA an Bank. Die UStVA gleicht sich aus, und die Bank wird weniger. In Deinem Beispiel überwiegt die Vorsteuer, und dadurch ergibt sich ein Sollsaldo. von 24.700,00 €. Deine Vorauszahlung von 2.200,00 € verstehe ich nicht. Dieser Sollsaldo wird dann ausgeglichen, wenn die Bank den Betrag überweist. Buchung dann Bank an Voranmeldung. Das Bankkonto wird höher, und das UStVA-Konto gleicht sich aus.

danke Dir ,

du hast mir echt geholfen :)

Nomalerweiße musst du es genau andersherum machen, weil die UST kleiner ist wie die VORST ;-)

und was meinst du mit andersherum , ich kann mir nichts daruntervorstellen :)

@sonichm

Sry, hab grad nach geschaut, war doch falsch.

Schau dir mal die anderen Antworten an ;-)

Guck mal auf www.bürokauffrau-online.de

Da kannste solche Fragen vel besser stellen.

Erträge werden immer im Haben gebucht. Eselsbrücke: Umsatzerlöse wie Umsatzsteuer. Erlöse sind erträge.

oder mal ne andere Frage: buche ich exakt so wie bei einer positiven zahllast ??

werden USt-Vorauszahlungen immer im Soll gebucht ?

Nein. Es gibt auch welche, die werden im Haben gebucht.

muss ich es genau so machen , wie vorher oder hier anders ???

Genauso wie vorher. Es kommt nur ein anderer Saldo raus, wie du feststellen wirst.

Also frag ich mich ,

Und welche Antwort gibst du dir?

Was möchtest Du wissen?