Bringt es Vorteile, ein ehemals Zweifamilienhaus, das als Einfamilienhaus komplett bewohnt wird, umzumelden (Grundsteuer, Versicherungen etc.?

2 Antworten

In Hamburg beispielsweise beträgt die Steuermesszahl für ein Zweifamilienhaus 3,1 Promille, für ein Einfamilienhaus lediglich 2,6 Promille.

Die Grundsteuer errechnet sich aus Einheitswert x Steuermesszahl x Hebungssatz.

Je älter das Haus desto niedriger der Einheitswert desto größer der Hebungssatz.

eigentlich nicht weil die Steuer und (ich glaube) die Versicherung nach Fläche berechnet werden.

Was möchtest Du wissen?