Briefannahme verweigert?

5 Antworten

Einwurfeinschreiben. Das heisst aber nur, dass er sie kriegt.. nicht, dass er sie liest.

Danke, verstanden.  :-)

Wie schon von vielen geschrieben, sollte ein Einwurfeinschreiben hier gute Dienste leisten. Noch sicherer waere die Zustellung durch einen Gerichtsvollzieher. Die gibt's bereits ab 13,50 Euro.

Danke - ist hilfreich. :-)

Einwurfeinschreiben - dessen Annahme kann nicht verweigert werden.

Du kannst das zurückgekommene Einschreiben ( Rückschein ) auch unter Zeugen !! in den Hausbriefkasten des betreffenden Nachbarn werden.

geht nicht, da briefkasten erst nach betreten des Grundstücks erreichbar ist.

als Einwurfeinschreiben - dann dokumentiert der Zusteller den Brief als zugestellt in den Briefkasten.

OK, danke. Wurde falsch beraten bei der Post, denn ich wusste nicht, dass er das verweigern kann.

Einwurf-Einschreiben kann er zwar auch ignorieren, doch da ist es dann zugestellt und er kanns öffnen/lesen oder wegwerfen.

(Der nette Mensch verweigert, weil er öfters gerichtliche Schreiben bekommt.)

...Und der Nachbar wirft ihn mit dem Vermerk "Annahme verweigert" in den Nächsten Briefkasten, woraufhin er zum Absender zurück kommt.

@exxonvaldez

Damit wuerde der Nachbar dem Absender einen nahezu todsicheren Zugangsbeweis liefern.

@DerCaveman

Und den Beweis, dass er das Schreiben nicht gelesen haben kann.

@exxonvaldez

Der aber voellig unbedeutend ist. Es kommt lediglich auf den Zugang des Schreibens und somit die Moeglichkeit des Empfaenger zur Kenntnisnahme dessen Inhalts an. Ob dieser das Schreiben aber wirklich liest, sich nen Papierflieger daraus baut oder es zu einem Roehrchen rollte und ne Linie durchzieht, ist hingegen voellig egal.

selber einwerfen natürlich : mit einem Zeugen :

ob er den Brief aufmacht ,weiß man trotzdem nicht.

dann gibt es keine kostengünstige Alternative. Auch teurere Varianten garantieren nicht, daß er den Inhalt zur Kenntnis nimmt.

Einwurf nicht möglich, da Briefkasten nicht am Gartenzaun ...

ob er den Brief aufmacht ,weiß man trotzdem nicht

Spielt aber auch ueberhaupt keine Rolle.

@DerCaveman

Lesen braucht er ihn nicht. Ich kann ihn auch verbreiten - ist als Offener Brief gestaltet.

Was möchtest Du wissen?