Braucht man als Lokführer einen Führerschein für den öffentlichen Strassenverkehr?

7 Antworten

Einen Führerschein braucht ein Lokführer, aber eben für eine Lok.

Die fahren so selten auf der Straße :-)

Ob der Lokführer auch privat einen PKW-Führerschein hat, ist ihm selbst überlassen.

Ergänzung: Auch für Boote und Schiffe braucht man keinen Autoführerschein.

Wenn man aber besoffen Boot fährt, kann man Bootsführerschein und Autoführerschein verlieren.

.

Tipp @ramona100:

Lass Dir einen Tag Zeit damit, zu entscheiden, welche Antwort die hilfreichste ist, sonst verlieren andere potentielle Antworter die Lust, noch was zu schreiben.

@JoWaKu

Danke für den Hinweis, ich habe da wohl fälschlicherweise direkt die hifreischste Antwort gewählt. Denn so wie ich später erfahren habe ist nach der Fleppe unter Alk auch die Weiterbeschäftigung als Lokführer ade. In Zukunft werde ich noch mehr Antworten mit einbeziehen und dann entscheiden.

Kla du brauchst einen personen beförderungs schein und natürlich auch die fahrerlaubnis das du zug fahren darfst

das meinte der eigentlich nicht, aber egal

@katrinsinn

Na, das sagt aber die Frage aus

ja, aber nicht den Kfz-Führerschein

also ich würde mal sagen Ja! da du als Eisenbahnfahrzeugführer oder Triebfahrzeugführer in Schicht Arbeitest und da die Lok nicht vor der Tür steht mußt du ja da hin kommmen.

ich würde mal sagen nicht, bin mir allerdings nicht ganz sicher

Du mußt für die Lok eine Fahrerlaubnis erwerben. Damit darf man aber nicht mit dem PKW fahren.

Was möchtest Du wissen?