Brauch ich die Einverständnis beider Eltern um mir ein tattoo stechen zu lassen? Bin minderjährig..?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist völlig egal, ob deine Mutter, dein Vater oder beide sich damit einverstanden erklären, dass du dir ein Tattoo stechen lässt. Der Tattoowierer allein entscheidt, ob er dir ein Tattoo sticht.
Tätowieren (und auch Piercen) fällt nach § 223 des Strafgesetzbuchs
unter Körperverletzung und ein Tätowierer kann sich dadurch strafbar
machen.
Hier als Link die Geschäftbedingungen eines Tattoowierers:

http://nordic-thunder.ch/wp-content/themes/nordicthunder/files/Allgemeine_Geschaeftsbedingungen_Nordic_Thunder_Tattoo.pdf

Das ist nur die Halbe Wahrheit... Tätowierer sichern sich ab mit der sogenannten Einverständniserklärung. Die muss immer unterschieben werden, ob nun durch die erziehungsberechtigten Elternteile bei Minderjährigkeit, oder aber auch bei eigenständigen Volljährigen. Somit kommt der §223 nicht mehr in Frage, weil es einen einvernehmlich bindenden Vertrag gibt.

Es gibt allerdings kaum Tätowierer die sich auf sowas einlassen und Mindejährige stechen. Da kann halt immer was nachkommen, und wer setzt schon wegen ein paar Euro von nem Teenager seine Existenz auf's Spiel?

@Knopperz

Genau, das habe ich doch geschrieben: Der Tattoowierer allein entscheidet, ob er einem Minderjährigen ein Tattoo sticht, auch mit Muttizettel oder anderen Genehmigungen. Ich habe einige Tattoos und ich kenne keinen Tattoowierer, der sich darauf einlässt.

@Knopperz

Darüber hinaus wäre mal interessant, ob der §223 in diesem Fall überhaupt reicht... guck mal hier :


§ 226
Schwere Körperverletzung

(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person

3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,

so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

Und mit dem Paragraphen sichern sich Tätowierer ab -->


§ 228
Einwilligung

Wer eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, handelt nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt.

@Knopperz

Und deshalb lehnen, jedenfalls die meisten Tattoowierer, ein Tatoo bei Minderjährigen ab, auch wenn sie eine Einwilligung der Eltern vorlegen. Man darf auch nicht vergessen, dass manche Farben Allergien auslösen und der Kunde später dicke Schwellungen hat. Dann ist der Rausch vorbei und dann ist Ärger vorprogrammiert.

Man kann diskutieren wie man will: Der Tattoowierer entscheidet selbst, WEN er sticht oder nicht. Meiner nimmt z.B. auch nicht jeden Kunden an.

Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber ab 16 kann man auch von manchen seriösen Tätowierern ein Tattoo bekommen. Solltest du jünger sein warte bitte noch bis du mindestens 16 bist, denn kein seriöser Tätowierer sticht ein Tattoo bei Personen unter 16.

Die Einverständnis brauchst du nur von einem Elternteil.

Suche dir ein seriöses Studio, in denen die Hygienestandards eingehalten werden, auch wenn es dann mehr kostet.

Warte bis du 18 bist

Haha nee Spaß, aber schlecht ist der Ratschlag schon nicht. Was dir jetzt gefällt wird dir in 10 Jahren zu 99% nicht mehr gefallen. Es sei denn du gehst zu einem richtig berühmten Tattowierer und das Tattoo ist an einer Stelle, wos nicht sichtbar ist im T-Shirt.

Kein seriöser Tätowierer wird dir ein Tattoo stechen. Das ist Körperverletzung. Und dann ist es auch egal, was deine Mama erlaubt.

Wenn du 18 bist, kannst du dich verschandeln, so wie du lustig bist. Vorher nicht.

Also ich brauchte damals nur das Einverständnis meiner Mutter

Ich war aber schon 17

Was möchtest Du wissen?