bonitätsprüfung durch online shop - probleme?

5 Antworten

Das Eingeben eines falschen Geburtsdatums ist nicht automatisch Betrug, so viel sei schon mal klargestellt. Warum hast du das so eingegeben? Wolltest du dich über eine Altersbegrenzung hinweg setzen? Es kann tatsächlich sein, dass H&M über eine Datenabfrage heraus bekommt, dass da etwas nicht zusammen passt. Und natürlich werden die dafür auch das Geburtsdatum zu Rate ziehen, denn ich denke mal nicht, dass man das dort nur spaßeshalber eingibt. Die Konsequenzen daraus liegen dann auch im Ermessen von H&M

Ja logisch prüfen die das. Wenn Du Pech hast geben sie das an die Ermittlungsbehörden weiter um zu Prüfen ob es sich dabei um versuchten Betrug handelt. Schließlich wolltest Du mit der Angabe des falschen Geburtsdatums vorsätzlich einen Irrtum erregen.

Ja bei einer Bonitätsprüfung fällt das auf, weil es ja vorkommen kann, dass mehrere Personen sich einen Namen teilen kann das mit dem Geburtsdatum schon ganz gut unterschieden werden. Im Zweifelsfall wird die Bestellung dann vielleicht nicht bearbeitet.

Naja.. Wenn du ehrlich bist, hast du dir die Antwort schon selber gegeben. So etwas macht man einfach nicht, wenn man ein vernünftiges Geschäft abschliessen möchte. Allerdings kann es durchaus sein, dass dein Geburtsdatum bei der Abfrage nicht zwingend relevant ist. Sollte es aber zu einer Gesamtüberprüfung notwendig sein bzw. im Rahmen eines Datenabgleiches mit geprüft werden, wirst du keine positive Antwort bekommen.

Die sollte sich aber nicht in Rahmen der Bonität, sondern in Richtung "falsche fehlerhafte Angaben" beziehen.

natürlich amcht das probleme da es dich ja nicht mit diesem geburtsdatum gibt. es wird da schon geprüft ob es die person gibt.

Was möchtest Du wissen?