Bohren in Fliesen untersagt - Spiegelmontage?

5 Antworten

wie siehts denn aus mit einem beleuchteten spiegelschrank? musst ja schliesslich die ,,lampen,, aufhängen

Du kannst in die Fugen bohren, die Idee mit dem Holzbrett ist dabei brauchbar, so habe ich es übrigens auch gemacht.

Ansonsten ist das Verlangen der Vermieterin rechtlich nicht haltbar. Vorschriften zur Nutzung der Wohnung darf sie keine machen.

Mit "Pads" hält nichts lange, da das bad ein Feuchtraum ist. Auch das beste Pad löst sich durch die Wasserdämpfe irgendwann ab. Und wenn Gewicht dran hängt, erst recht. So ein Spiegel aus Glas ist nun mal deutlich schwerer als ein Poster...für die sind die Pads eigentlich gedacht!

Na ja, bei Powerstrips wäre ich auch eher unsicher und teile deine Bedenken. Den Spiegel an die Fliesen zu kleben ist allerdings durchaus üblich. Jedoch würde ich diese Klebebefestigung (überdimensionierte Klettverschlüsse) für einen Spiegel nur im Fachmarkt und nicht etwa im Baumarkt kaufen. Sie halten wirklich bombenfest.

da gibt es aber Universalkleber im Baumarkt und ihr könntet kleine Holzblöcke hinter die anzubringenden Spiegel kleben und so dann mit dem Akkuschrauber und kleinen Schrauben den Spiegel so anbringen.

Der Vermieter rastet ab und es wird sauteuer für euch wenn das nach hinten los geht.

Hi,

im Sinne des Vermieters ist wohl, dass die Fliesen und die Optik nicht zu sehr getrübt werden. Je besser der Kleber den Spiegel hält, desto schwerer wird er zu entfernen sein - d.h., wenn nach Entfernen des Spiegels die Fliesen "versaut" sind (durch starkes Reinigungszeug o.ä.) wird er mir erst recht die Hölle heiß machen.

Wenn er mir aber doch Bohrlöcher zur Anbringung einer Lampe eingesteht, wird er gegen 2 Dübel in den Fugen nichts einzuwenden haben - ob dann daran ein Brett mit Lampe und Spiegel, oder nur eine Lampe hängt, ist doch egal.

Ich vermute, bei deiner Lösung krieg ich diese Holzklötzchen nur schwer wieder ab - also, zumindest den Kleber darunter?

Warum einfach, wenn`s auch kompliziert geht? Was sollen Holzklötze, auch noch im Bad?

Spiegel haben eine Glatte Rückseite auf der das Spiegelband so fest hält, dass Du Lösungsmittel brauchst um das je wieder ab machen zu können. Beide Seiten, sowohl Spiegelrückseite, als auch Fließen müssen absolut fettfrei sein (Spiritus).

Reden. Miteinander reden ist immer am sinnvollsten. Vermieter sind - genauso wie Mieter - auch nur Menschen. Daß die Vermieterin nicht möchte, daß Du ihr die Fliesen kaputtbohrst, ist auch nachvollziehbar. Nicht wenige Mieter sind in dieser Beziehung leider ziemlich schmerzfrei.

Genau so wie Du uns hier die Situation erklärt hast, wirst Du das mit etwas diplomatischem Geschick auch mit der Vermieterin besprechen können.

(Und nein, ich halte von der Kleberei auch nichts.)

Was möchtest Du wissen?