Bogenjagd in Deutschland legal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du mit 16 den Jugendjagschein machst, darfst Du auf der Jagd (unter Aufsicht) zwar eine Waffe führen und damit schießen (Treibjagden ausgenommen), besitzen darfst Du sie erst mit 18, wenn Dein Jugendjagdschein zum "normalen" Jagschein umgeschrieben wird (vorausgesetzt, Du läßt Dir in der Zwischenzeit nichts zu Schulden kommen).

Zu Deiner Frage Bogenjagd:

Nach dem deutschen Jagdrecht ist nur die Jagd auf Schalenwild und Seehunde mit Pfeil und Bogen verboten (Bundesjagdgesetz § 19,1,1). >

Das heißt: Nur auf Niederwild, Rehwild ausgenommen, da es zum Schalenwild gehört.

http://www.gesetze-im-internet.de/bjagdg/__19.html

(1) Verboten ist

1. mit Schrot, Posten, gehacktem Blei, Bolzen oder Pfeilen, auch als Fangschuß, auf Schalenwild und Seehunde zu schießen;

@antnschnobe, UserMod Light

Du läßt Dir in der Zwischenzeit nichts zu Schulden kommen).

Nichts zu Schulden kommen lassen ? GF ist doch schon eine Schuld :))

@Malawiwolf

Danke für den Stern

Soweit ich weiß ist in Deutschland, sowie einigen anderen Europäischen Ländern die Bogenjagd generell verboten.

interessant, was manche "Fachleute" alles so wissen wollen! Die beste Antwort gab Terrier 74!
siehe Bundesjagdgesetz bzw. das Landesjagdgesetz, welches für Dich zutrifft! Denn nicht alles, was im Bundesgesetz steht, gilt generell für alle Länder - z. B. bleihaltiges Schrot - lt. BJG darf nur noch Stahlschrot ( Weicheisenschrot) verschossen werden - in B-W darf noch Bleischrot verschossen werden- ist aber bis schätzungsweise ab Juli auch verboten, da das LJG von B-W überarbeitet wird. Und wenn Du den Jugendjagdschein machst, fragst Du am besten Deine Ausbilder - ( Jagdrecht) - denn die müssen es wissen, was erlaubt ist und was nicht !!! Und als Jugendjagdschein inhaber, darfst Du sowieso nur unter Aufsicht einer Berechtigten Person auf die Jagd gehen! Bei Treib- bzw. Gesellschaftsjagden darfst Du sehr wohl teilnehmen - allerdings nicht als Schütze

Wenn man nach dem Bundesjagdgesetz geht, (welches meine liebe Freundin antschnobe hier zitiert), dann könnte man meinen, dass die Bogenjagd auf bestimmte Tierarten zugelassen wäre. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall auch ein Blick in die entsprechenden Landesjagdgesetze. Und dann wird man feststellen, dass einige Bundesländer die Bogenjagd auf sämtliches Wild verboten haben. Und selbst dort, wo das nicht der Fall sein sollte, würde ich es lieber lassen und keine rechtlichen Spitzfindigkeiten versuchen. Ärger bekommst du auf jeden Fall und du wirst vor Gericht auch immer den Kürzeren ziehen. Denn man wird dann auch noch das Tierschutzgesetz heranziehen, und das in Deutschland übliche Totschlag-Argument der Waidgerechtigkeit kommt definitiv auch zum Einsatz. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,99% bist du anschließend deinen Jagdschein wieder los und hast noch Glück, wenn es dabei belassen wird.

Genau das, mein lieber Terrier, wird man ihm, sollte er den Jagdschein tatsächlich machen, im Kurs nahelegen und erklären. Ich denke allerdings, daß es sich hier um ein Strohfeuer handelt ; ) Wieviele haben schon nachgefragt, wieviele davon haben JAHRE später wirklich den Schein gemacht? : ))

@Terrier74

Dann sind wir beide - Du - mein Lieber- und ich - also wieder mal einer Meinung. Schön! : )))

@Terrier74

Nicht immer, aber immer öfter...... : D

@Terrier74

@ Terrier du kennst ja sicher auch das andere Thema Angelschein. Selten das hier jemand bei einer Frage das Bundesland benennt in der er wohnt. Wären alle Infos immer gegeben, könnten alle Ratgeber oft gezielter antworten. Sowas ist aber wohl den Fragestellern nicht wichtig :))

@Malawiwolf

Ja, diese Feststellung habe ich auch schon öfter gemacht.

Bogenjagd in Deutschland? Das vergiss mal ganz schnell wieder. Was auch immer ein paar spitzfindige Gesetzesausleger behaupten - in Deutschland darfst du nicht auf lebende Tiere schießen.

Du kannst natürlich nach Ami- oder Russland fahren, aber ohne einen guten Compoundbogen und viele viele Monate intensiven Trainings wirst du da nur Pfeile im Unterholz vergraben.

Das sag ich dir als alter Bogenjäger, der natürlich tierlieb ist und auf Attrappen schießt.

Bitte meine Meinung als neutrales Posting zu betrachten, bin kein Jäger, belese mich aber auch öfters mal gerne zu diesem Thema, da ich als Angler ein kleines Interesse daran habe.

Generell ist die Jagd mit dem Bogen verboten ( Ausnahme hat Antnschnobe getextet ) , siehe Niederwild. Du wirst aber keinen Waldbesitzer oder Jagdverpächter usw finden, der dir die Bogenjagd erlauben würde. Das Thema hatten wir in einer fast gleichen Frage die Woche schon einmal gehabt. Werde erst mal 16 J , mache deinen Jugendjagdschein, und lerne von den alten Hasen die Gesetze und Bestimmungen.

Mast und Schrotbruch wünscht Wolf

Bingo. So ist es! ; )

Was möchtest Du wissen?