Bodenrecht und US-Staatsbürgerschaft.

3 Antworten

Ja, soweit ich weiß schon. Daher wird Leuten die Schwanger sind und deren Niederkunft in dem Urlaubszeitraum zu erwarten ist meist keine Einreise-Erlaubnis gegeben.

Das wäre eben eine gute Möglichkeit für eine Mutter ihrem Kind die Bürgerschaft so zu verschaffen indem sie hochschwanger einreist zb Mexikanerinnen könnten das so machen doch ob die das zulassen vermutlich wird dann die Einreise verweigert wenn sie sehen die ist Schwanger und wenn man noch sagt ja man will sein Kind dort gebären das wollen sie vielleicht nicht aber wenn sie es nicht merken kommt man durch außer sie erkennen es dann nicht an wenn man bei der Einreise betrogen oder falsche Angaben gemacht hat. Auch in Kanada hat man das Geburtsrecht glaub auch Australien wer dort geboren wird ist dort Bürger nur muss man bei der Einreise als Tourist ja Angaben machen und eine Schwangerschaft muss man auch angeben ob sie das zulassen?

Kurz gesagt: Ja!

Was möchtest Du wissen?