BMW 520i e60 in 2019?

3 Antworten

Die Kiste besteht nicht nur aus Motor. Solider und weniger anfällig als der 4 Zylinder (LCI) ist er sicherlich. Haltbarer sowieso, aber der Motor ist das kleinste Übel. Alle anderen Bauteile sind bei 200.000 halt schon achtmal um die Welt gefahren. Ob der Wagen ohne große Probleme nochmal die nächsten 200.000 km macht, steht auf nem anderen Blatt. Das kommt auf den Zustand an.

Pauschal machst du nichts falsch mit dem Auto. Solltest aber mind. nochmal den halben Kaufpreis in der Hinterhand haben.

gruß

Empfehlen ja, aber eingeschränkt. Die Motoren sind ansich recht langlebig aber nicht problemfrei. Hier kann es schon mal zu Problemen mit der Kurbelwellengehäuseentlüftung, oder verdreckten Ansaugbrücken kommen. Auch Undichtigkeiten oder fehlerhafte Elektronik sind nicht selten. Das hat alles meist mit altersbedingten Verschleiß zutun. Ansonsten sind mir noch Probleme mit der Navieinheit und mit dem einen oder anderen Steuergerät bekannt. Viel mehr weiß ich aber ehrlich gesagt auch nicht zum 520i E60 mit dem M54B22 Motor zu sagen.

Woher ich das weiß:Hobby

Viel Spass bei der Restaurierung

Was möchtest Du wissen?