Bluttest THC -

5 Antworten

WoW, vielen Dank für die vielen schnellen Antworten ! :)

Fühle mich jetzt schon ein wenig erleichtert, ich habe nur Angst, dass ich eben noch Abbauprodukte in mir gehabt habe, gibt es eine Art Tabelle oder Richtwerte, an denen man sowas ungefähr Abschätzen könnte ? :)

Oder vielleicht eigene Erfahrungen, mit ähnlicher Situation ? :)

Bin euch wirklich sehr dankbar :)

Für die Polizei darf eigentlich nur der aktive Wert gelten. Es geht schließlich darum, ob du unter Einfluss gefahren bist. Bei einem positiven passiven Wert könntest du ja z.B. vor ner Woche in Holland gewesen sein und was konsumiert haben, das können die dir schlecht ankreiden.

@Bounty1979
das können die dir schlecht ankreiden.

die Polizei sicherlich nicht, aber die Fsst

gibt es eine Art Tabelle oder Richtwerte, an denen man sowas ungefähr Abschätzen könnte ? :)

siehe meine Antwort

Tabelle???? Hallo? Du solltest gar keinen FS mehr haben, finde ich! Lass Finger von dem Rotz, oder gib FS freiwillig ab. Leuten wie Dir gehört gar keine Fahrerlaubnis. Kein Wunder, das KVW so hart durchgreift, bei all den Druffis. Beides geht nicht. Entweder Kiffen, oder Fahren!

Thc verliert die Wirkung nach ca 4 h. Es lagert sich aber in den fettlipieden ab daher ist es noch Monate danach nachweisbar. 1-3 im durchschnitt

Nein wirst du nicht. Bei geringen Konsum verschwinden sowohl die aktiven als auch die passiven Anteile sehr schnell wieder aus dem Blut. Du hast dich von den Polizisten nervös machen lassen. Ich hätte da schnell den Urintest gemacht und du bist raus aus der Nummer. Ich denke das wird keine Folgen für dich oder deinen Führerschein haben

"ich bin nie dicht Auto gefahren", schön. Es gilt heute schon, wenn Du "nur"zuhause konsumierst, und Kreisverwaltung einen Wink bekommt, oder eine Straftat vorliegt, ziehen sie FS ein. War bei mir auch so.

Ich habe ihn vor einigen Monaten zurück bekommen. Ich bin auch nicht gefahren, im berauschtem Zustand. Mal ´ne saudumme Frage, wieso kiffst Du ? Suche Dir nun aus, was Dir mehr bedeutet, FS oder Kiff???? Aber beides geht auf gar keinen Fall.

Mir war das Autofahren wichtiger!

Seit 2004 keine Drogen mehr. Das schaffst Du auch, aber es fängt im Kopf an, und DU hast es in der Hand ! Viel Glück!

"Blasen" musst du genau so wenig, wie einem Drogentest zustimmen. Wenn ein Polizist beginnt, dir in die Augen zu leuchten brauchst du da auch nicht mitmachen. [Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6XcCLNu6aSk]

Soweit hast Du Recht.

Das war dann aber nicht Alles, denn wenn die Polizei Zweifel hat dann wird eine Blutprobe angeordnet - zur Not unter Zwang.

@Crack

Zweifel der Polizei genügen eben nicht.

Für die Anordnung einer Blutprobe muss der Polizist den Staatsanwalt oder Richter anrufen und erklären, warum die Blutabnahme nötig sein soll. Das wird in dem Videobeitrag (Link oben) sehr gut erläutert.

@RubberDuck1972

Das ist der normale Weg, der muss aber nicht immer sein - siehe §81a StPO:

(2) Die Anordnung steht dem Richter, bei Gefährdung des Untersuchungserfolges durch Verzögerung auch der Staatsanwaltschaft und ihren Ermittlungspersonen (§ 152 des Gerichtsverfassungsgesetzes) zu.

Das können auch ohne Weiteres Polizisten sein.

@Crack

Die Polizisten müssen sich ihres Verdachtes aber sehr sicher sein. Denn wenn bei der ich sag mal "erzwungenen" Blutprobe nichts heraus kommt, sind die Polizisten aber sowas von dran... (Nötigung, Freiheitsberaubung...)

@RubberDuck1972

Das trifft auch auf einen Richter oder Staatsanwalt zu.

@Crack

Falsch! Richter können nicht so einfach verknackt werden, wie Polizisten.

@RubberDuck1972

Mein Kommentar bezieht sich darauf: Die Polizisten müssen sich ihres Verdachtes aber sehr sicher sein.

Oder denkst Du das ein Richter sein OK gibt wenn er nicht von den Beweisen überzeugt ist?

Was möchtest Du wissen?