Blitzer, Rotblitzer, Ampel?

5 Antworten

Hallo yamjet,

der "Ampelblitzer" löst den ersten Blitz aus, sobald man bei Rotlicht die Haltelinie überquert. Sobald man in den sogenannten Schutzbereich der Kreuzung einfährt wird ein zweiter Blitz ausgelöst. Und nur dann, wenn man auch in diesen Schutzbereich eingefahren ist liegt ein Rotlichtverstoß vor. In der Regel sieht man die beiden Blitzen auch. Aber was man wissen sollte:

bereits für das Überfahren der Haltelinie bei gelb kann es laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgende schriftliche Verwarnung geben:

Tatbestandsnummer: 137006
Tatvorwurf: Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können.
Ordnungswidrigkeit. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat
Verwarnungsgeld: 10,00 €

Vorgeschrieben ist eine Gelblichtphase von mindestens 3 Sekunden.

Bei 50 km/h legt ein Auto rechnerisch in 3 Sekunden 41,6 Meter zurück. Es war also mehr als genug an Bremsweg vorhanden. Du hast entweder fahrlässiger Weise nicht aufgepasst und viel zu spät mit dem Bremsen angefangen oder Du hast irrtümlicherweise gedacht, dass Du noch bei gelb mit rüber kommst.

Dieses ist ein Verstoß für den der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog je nachdem, ob Ampel zum Zeitpunkt des Überquerens der Haltelinie mehr oder weniger als eine Sekunde rot anzeigte einen der beiden folgenden Bußgeldbescheide zur Folge:

Tatbestandsnummer: 137600
Tatvorwurf: Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage.
Ordnungswidrigkeit gem. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132 BKat
Bußgeld: 90,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren
Punkte 1
Fahrverbot: Nein
A - Verstoß

oder

Tatbestandsnummer: 137618
Tatvorwurf: Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an.
Ordnungswidrigkeit gem. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24, § 25 StVG; 132.3 BKat; § 4 Abs. 1 BKatV
Bußgeld: 200,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren
Punkte 2
Fahrverbot: 1 Monat
A - Verstoß

In beiden Fällen liegt ein A - Verstoß vor, der für Jemanden der sich noch in der Probezeit befindet zur Folge hat:

  • dass sich die Probezeit um zwei Jahre verlängert und
  • dass ein kostenpflichtiges Aufbauseminar angeordnet wird.

Wird einem vorgeworfen, dass man vorsätzlich bei rot gefahren ist, sind die jeweiligen Bußgelder zu verdoppeln.

Aber bevor der Bußgeldbescheid erlassen wird, erhältst Du einen Anhörungsbogen.

Schöne Grüße
TheGrow

Hallo.

Ja selbst bei Gelblicht kannst du es schaffen, dann ist das schon 10€ weg wenn die Vorreifen in dem Bereich kommst wenn du rot ist geht der erste Blitz. Der zweite ist 1,20 mtr weiter. Dann kannst du nicht mehr Bremsen sondern wenn es nur einmal überfahren wird und innerhalb 2,6 Sek. ist ein kein Qualifizirter Verstoss.

Erst wenn länger Rot war ist es ein Rotlichtverstoß. 2 Blitze.

natürlich darf man bei Geld ..

wie lange ist denn deine Führerscheinprüfung her ? :-)

9 Monate

natürlich darf man bei Geld ..

Ganz so ist es nicht.

Tatbestandsnummer 137006

Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können. §37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat

wird "belohnt" mit 10,00 Euro.

Klappt natürlich nur bei polizeilichen Kontrollen der LZAs. Gelblichtblitzer gibts nicht.

Mann darf schon, aber nach möglichkeit sollte man anhalten sonst verschätzt man dich irgendwann und begeht ein fetten Rotlichverstoß.

Bei gelb blitzt es nicht, erst bei rot.

Was möchtest Du wissen?