Bin ich noch vorbestraft wenn im Polizeilichen Führungszeugnis "Keine Eintragung" steht?

3 Antworten

Hallo.

Es gibt 3-4 Führungszeugnisse. Das normale bist du raus.

Aber das andere ist noch in den Akten und Teilweise auch eingespeichert.

Die Akten werden ja nicht geschleddert.

Willst du in den Öffentl. Dienst kann der AG ein Erweitertes anfordern.

Da steht mehr drin. Aber vorhalten darf dir keiner was wenn du die Strafe erledigt ist.

Mit Gruß

Bley 1914

Wenn du dich bei einer Behörde bewerben musst, wird ein "qualifiziertes Führungszeugnis" verlangt. Da sind dann auch solche "Jugendsünden" vermerkt.

Ich fange die Pilotenausbildung (LAPL) an und die Bezirksregierung in Münster erstellt somit eine ZÜP (zuverlässigkeitsüberprüfung).
Ich muss also eine Bewerbermeldung ausfüllen. Die sieht wie folgt aus: https://www.bezreg-muenster.de/zentralablage/dokumente/luftverkehr/luftfahrtpersonal/ausbildungsbetriebe/bewerbermeldung.pdf
Hat die Bezirksregierung dann einsicht auch auf Jugendstraftaten?

@xxRulexx

Höchstwahrscheinlich ja. Aber diese Führungszeugnis für Behörden, wird direkt an die Behörde versandt.

Nach deinen Unterlagen wird ein Führungszeugnis gem. §30 Abs.5 Bundeszentralregistergesetz verlangt.

§ 30 BZRG Antrag - dejure.org

Was du fürchtest, ist ein Führungszeugnis gem. §30a Bundeszentralregistergesetz

§ 30a BZRG Antrag auf ein erweitertes Führungszeugnis - dejure.org

Du scheinst nochmal Glück gehabt zu haben, denn du hast nicht mit Minderjährigen zu tun.

Zum Schluss fand ich noch: Nicht ins Bundeszentralregister eingetragen werden:

zur Bewährung ausgesetzte Jugendstrafen,

Führungszeugnis – Wikipedia

Siehe unter Führungszeugnis Punkt 1

Dann mal viel Glück!

Was möchtest Du wissen?