Bin ich ein Hartz4 Schmarotzer?

5 Antworten

Es ja eigentlich egal, fuer was du dich oder andere halten. Solange du ueber die runden kommst und es dir gut geht. Aber denke daran das alle deine Freunde in 4-5 Jahren schoene Autos fahren einen guten Jobb haben, eine groessere Wohnung und reisen koennen. Dann schaut man auf sich selbst und fragt sich warum man verdammt Butterreste aus der Dose kratzen muss und e snicht auch einmal gut hat. Denke also lieber ein bisschen an die Zukunft ,moechtest du dein Leben lang irgend welche hilfsjobs machen oder selbst bewusst einer eigenen erlernten Beschaeftigung nachgehen.

Ein paar Bewerbungen als Alibi zu schreiben, bringt dich aber nicht weiter. Du solltest dich auf diesem Niveau nicht zu heimisch fühlen. Duss du dich um Jobangebote "gedrückt" hast hört sich auch nicht sehr positiv an.

Es ist schon schlim, das es manchen Hartzer besser geht als den arbeitenden, aber ich würde den Arbetslosen nicht für alles die Schuld geben! Wir geben viel viel mehr für anderen unsinn aus, als für Hartz4..Das meiste von Hartz4 fließt sowieso wieder zurück an den Staat durch die Mehrwertsteuer. Auserdem bleibt das Hartz4 in Deutschland und geht nichts ins Ausland. Ich kenne auch so einen Fall...Der ist Hartzer und arbeitet hier und da Schwartz...Der lebt wie die Made im Speck! Neues Fahrad, LCD Fernseher, Neuester PC, und ein haufen neuer Klamoten. Marken sachen versteht sich! Aber da ist der Staat selber schuld, wenn es sowas ermöglicht.

@FirstSergeant, ich habe Achtung vor jedem Menschen, der sich bemüht, aus dieser Situation heraus zu kommen. Aber konkret diese Fragestellerin will das nicht. Sie leidet an Drücketitis Arbeitsscheusensis...

@helrich

@helrich so nach dem Gedanken, wir bleiben unsrem Motto treu, gefräßig, blöd und arbeitsscheu...

Naja, ich würde mal sagen über einen gewissen Zeitraum geht das in Ordnung. Da du aber schreibst, dass du dich nichtmal bemühst Arbeit zu finden, würde ich dich in gewisser Weise schon als einen solchen bezeichnen wollen.

In der Biologie ist ein Schmarotzer jemand, der auf Kosten seines Wirtsorganismus lebt, ohne positive Gegenleistungen für den Wirt zu erbringen - entscheide selbst!

Aber davon ganz abgesehen, wie stellst Du Dir Dein Leben vor? Ohne Ausbildung und bei 2 Bewerbungen in 1 1/2 Jahren - es ist absehbar, dass sich nichts ändern wird. Willst Du die nächsten 45 Jahre so weiter machen? Denk mal darüber nach!

Sollten echte psychische Gründe vorliegen, dann tu was dagegen!

Ich lebe im hier und jetzt, meine Zukunft ist mir egal. Es hat sich bis jetzt immer was ergeben und das wird es auch weiterhin tun.

@vivaespana1

Dann viel Spass beim Warten auf Dein Leben!

@Einzelfahrer

Ich habe zu viele Interessen. Das ist das Problem

Was möchtest Du wissen?