Bildungsgutschein für Studium ohne AZAV

3 Antworten

Weiterbildung 6 Monate in Vollzeit ca. 80 Km entfernt

----------

das sind für viele Menschen übliche Pendelentfernungen ....

frag doch mal bei der Agentur für Arbeit nach, ob du Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung nicht auch Kindrbetreuungskosten bekommen kannst, dann könnte das Kind von einer Tagemutter im Hort etc. betreut werden, um die Fortbildung zu ermöglichen ... 

ansosnten gibt es sich nicht Omas, Opas, Tanten etc. die man vorrübergehend man einspannen könnte ...

Erkundige dich bei deinem "Arbeitsvermittler", der ist der Fachmann, der kann dir bestimmt auch da weiterhelfen

... ich denk mal die werden eher einen Inder einstellen. Der is billiger, hochqualifiziert und nicht alleinerziehend sondern bringt ne ordentliche Ehefrau mit. 

ausserdem spart sich der Staat die 2.000 Euro für den ( sinnlosen ) Lehrgang. 

Träum weiter ...  

und schau dir selbst an wie super toll die qualifiziert sind ... http://www.bangalorecircle.com/pages/IT.html

3-Wochen Sperre beim Arbeitsamt wegen nicht Bewerbung

Hallo, ich habe eine Frage und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Mein Mann ist am 16.05.13 arbeitslos geworden. Er wurde recht schnell in eine Weiterbildung gesteckt, die am 18.06.13 angefangen hat. Dies umfasste Blockunterricht und auch Praktika. Letzte Woche hatte er die schriftliche Prüfung vor der IHK. Das Arbeitsamt hat ihn soweit in Ruhe gelassen, da er ja diese Weiterbildung machen sollte. Letzten Monat kam ein Stellenangebot vom Arbeitsamt. Hierauf hat er sich nicht beworben. 1. war er im Prüfungsstress und 2. das Stellenangebot bezog sich auf den Posten, den er ja noch gar nicht hat (Prüfung, Ergebnisse etc.). Gestern hatte er einen Termin beim Arbeitsamt und das Thema wurde angeschnitten. Er habe sich bei dieser Firma nicht beworben, daher droht ihm nun eine 3-wöchige Geldsperre... Wir haben das so begründet, wie ich oben aufgeführt habe. Erstmal Prüfung machen, dann bewerben. Zudem war es so, dass dieser Vermittlungsvorschlag auch an andere Teilnehmer der Weiterbildung geschickt wurden und einer der Teilnehmer verkündigte, dass die Stelle bereits vergeben sei und er eine Absage bekommen habe. Das war zwar kurz vor der Prüfung, aber da muss man dann ja auch nichts mehr schicken. Die nette Dame vom Arbeitsamt gab uns nun einen Anhörungsbogen mit. Der muss bis spätestens 29.05. wieder vorliegen. Wir sollen plausibel erklären, warum er sich nicht beworben hat. Die o.g. Erklärung lässt sie nicht gelten. Gibt es da eine Möglichkeit? Hat schonmal jemand dieses Problem gehabt??? Vor einem Jahr wurde von einem anderen Arbeitsvermittler gesagt (dieser ist versetzt worden), dass bis zur Prüfung keine Vermittlungsvorschläge kommen werden. Das haben wir leider nicht schriftlich.

...zur Frage

Führerschein zahlt Amt, Arbeitgeber kündigt mich wegen Arbeitsmangel.

Guten Tag,

ich habe im Internet eine Seite gefunden, dass mann über ein Bildungsgutschein einen Führerschein bekommen könnte. Es gibt ein Lehrgang wo ich in 3 Monaten mein Führerschein machen kann. Dies habe ich mit meiner Arbeitsvermittlerin abgesprochen dass ich so ein Bildungsgutschein haben müsste, und dass ich diesen Lehrgang gerne machen müsste. Sie sagte dass wir es hinbekommen könnten, jedoch ist es so dass ich eine Bestätigung von einem Arbeitgeber bräuchte der mich einstellen würde, Voraussetzung ist aber dass ich einen Lappen bräuchte. Nun habe ich jemanden gefunden der mir so ein Zettel aushändigt, also dass er mich einstellt, aber Voraussetzung dass ich einen Lappen bräuchte. Mal angenommen es wird so alles genehmigt.......und ich habe die Führerscheinprüfung bestanden, nun sagt aber der Arbeitgeber dass ich aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen nicht mehr bei ihn arbeiten kann. Er würde mich dann kündigen.

Kurzform:

Der Arbeitgeber hat mir zugesichert dass ich bei Ihn arbeiten kann, Voraussetzung aber dass ich einen Lappen haben muss. Den Zettel habe ich vom Arbeitgeber bekommen, gebe ihn bei dem Arbeitsamt ab. Führerschein wird gemacht, Prüfung bestanden, und Führerschein bezahlt. Arbeitgeber kündigt mich.

Gibt es dann für mich Probleme??? Oder für den Arbeitgeber???

Ich entschuldige mich einmal für meine lange Geschichte :-) und hoffe mir kann jemanden helfen.

Mfg Nicoo85

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?