Bilder / Videos auf Youtube nutzen ohne das Urheberrecht zu verletzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwei Möglichkeiten: § 23 UrhG und § 24.

§ 23: "Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden."

§ 24: "(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden."

Wann welcher § greift, entscheidet im Streitfall ein angerufenes Gericht. Als Hinweis dazu mal vorab leichtverständlich: schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Oder ausführlicher unter http://www.jusline.de/?cpid=f92f99b766343e040d46fcd6b03d3ee8&lawid=2&paid=24

Gruß aus Berlin, Gerd

Wenn du Musik nimmst ist es der GEMA egal ob du den Urheber in die Beschreibung packst. Dein Video wir dann wahrscheinlich trotzdem Gesperrt es sei den du nimmst nur 5 Sekunden der Musik oder die GEMA hält das Lied für Out und macht deshalb nix. Bei Bildern funktioniert es sogar ohne Nachweiß der Quelle, weil es keine Vereinigung für Bildrechte gibt, also keine GEMA für Bilder sozusagen. LG Sonneliah

Man sollte vielleicht zunächst mal die Frage lesen, bevor man einfach irgendwas hinschreibt. 

Dein Video wir dann wahrscheinlich trotzdem Gesperrt es sei den du nimmst nur 5 Sekunden der Musik oder die GEMA hält das Lied für Out und macht deshalb nix.

Sorry, das ist kompletter Unsinn! Ob 5 Sekunden oder 1 Minute oder auch niur 1 Sekunde ist vollkommen egal! zudem ist es auch vollkommen egal ob "die GEMA das Lied für "out" hält", denn erstens werden Videos bei YouTube nicht von der GEMA gesperrt und zweitens ist eine Sperre bei YouTube auch mit Abstand nicht das Schlimmste was passieren kann und auch um die GEMA muss man sich die wenigsten Sorgen machen... 

Bei Bildern funktioniert es sogar ohne Nachweiß der Quelle, weil es keine Vereinigung für Bildrechte gibt, also keine GEMA für Bilder sozusagen.

Das ist doppelt falsch, denn zum Einen gibt es eine Verwertungs-Gesellschaft für Bilder (VG Bildkunst) zum Anderen werde die Inhalte, wie gesagt, bei YouTube nicht von der GEMA oder anderen Verwertungsgesellschaften gesperrt, und eine Sperre des Videos ist, wie ebenfalls bereits erwähnt, ohnehin das kleinste der Probleme um die man sich sorgen machen muss! Die Sperren bei YouTube dienen vor allem auch dazu, das Video vorsorglich aus dem Verkehr zu ziehen um wirklich schlimme Folgen zu vermeiden. Auch wenn viele meinen die Sperre des Films von YouTube wäre die eigentliche Sanktion, ist das eigentlich nur in ihrem Sinne dass das gemacht wird. Spätestens wenn du einen Brief vom Anwalt eines Urhebers bekommst mit einer saftigen Schadensersatz-Forderung ist dann das Geschrei meist sehr groß

Würde es z.B. reichen Quellenangaben in Beschreibung / Video selbst einzubauen

NEIN! Wenn du heute ein Fahrrad klaust und einen Zettel dran hängst, von wo du es geklaut hast, ist es dann auf ein mal dein Rad nur weil da der Zettel dran hängt? Natürlich nicht! Genau so ist das auch mit fremdem Material, nur weil du da eine "Quellenangabe" irgendwo hin setzt wird dein Rechtsverstoß nicht auf einmal legal...

oder gibt es irgendeine andere Möglichkeit dazu die Bilder / Videos SICHER zu nutzen?

Die einzige Möglichkeit fremdes Material "sicher" zu nutzen ist die explizite Erlaubnis des Rechte-Inhabers zu haben! Wenn du also fremdes Material nutzen willst dann musst du die Erlaubnis dafür einholen oder bei einem kommerziellen Anbieter eine Lizenz ordentlich kaufst

Danke für die Aufklärung, auch wenn du es ein bisschen netter hättest ausdrücken können.

Was möchtest Du wissen?