BFS risk & collection inkasso firma verlangen immer mehr und mehr geld statt smart tariff von lidl

5 Antworten

Leider ist hier vieles schief gelaufen. Auslandsgespräche sind leider etwas teurer. Insofern kann es durchaus OK sein, dass die dort diese 30€ haben wollten. Da du dem Mahnbescheid nicht widersprochen hast, ist das alles nun vorbei. Der Rest wäre auch zu bezahlen.

Zu den Kosten: Die orientieren sich sozusagen anhand einer Tabelle. Der niedrigste Streitwert ist "0 bis 500€". Deswegen sind die Kosten für Inkasso/Gericht identisch, egal ob es um 20€ geht oder um 400€. Es sieht zwar viel aus, dass es dabei 500% bei dir sind, aber leider durchsetzbar, gerade weil du dem Mahnbescheid nicht widersprochen hast.

Wichtig: Sobald du fertig bezahlt hast, schreibe BFS an "Hallo. Ich verlange binnen 7 Tagen den entwerteten Original-Titel. Sollten Sie sich weigern, werde ich einen Anwalt mit einer Klage auf Herausgabe beauftragen."

bei sowas immer erst mit dem anwalt sprechen(wenn Du eine Private Recht Schutz Versicherung hast) wenn möglich ebenso die Verträge kündigen. BFS Risk ist das Inkasso Unternehmen von O2, Fonic & CO Genau nachforschen wie der Betrag sich zusammen setzt vorher nichts bezahlen bis es genau verständlich für dich bzw. Nachvollziehbar ist, die wollen Geld dann müssen die dir sagen warum am besten direkt mit BFS Risk in Verbindung treten . Aber alles schriftlich per Einschreiben .

Du hast im Ausland telefoniert, dadurch entstanden Gebühren die höher waren und evt. nicht direkt abgerechnet wurden... so weit ich weiß versteckt sich die Möglichkeit in den AGB. Soweit wäre das dann rechtens (kontrolliere die Rechnungen und schau was in den AGB steht). Durch die Rücklastschriften entstanden gebühren (wenn man von 10€ ausgeht sind es die 60€ (2x rücklastschriftgebühren, 2x die eigentliche Rechnung und inkassokosten). Deine Antwort dass du nicht zahlen wirst hätte auch bedeuten können dass sofort Zahlungsklage eingeleitet wird (ohne Mahnbescheid), so gesehen bist du noch gut weg gekommen. Am besten Unterlagen kontrollieren ob das oben so ungefähr hin kommt, wenn ja eigentlich alles korrekt.

Du hast einen gerichtlichen (!!) Mahnbeswcheid erhalten ?

Oder nur ein Schreiben vom Inkassoladen ?

An wen hast Du die 60 überwiesen ?

An den Inkassoladen ?

Verlink das BFS Schreiben mal (Deinen namen abdecken)

BFS trickst gerne

ja die 60 euro habe ich an den laden überwiesen :/

In der letzten Mahnung sollte stehen, dass du diese als gegenstandslos werten kannst wenn du die Schuld schon beglichen hast. Kann sein, dass du die 60€ nicht in der gesetzten Frist bezahlt hast, dann war die letzte Mahnung schon unterwegs.

Was möchtest Du wissen?