bezahltes Praktikum in abhängugkeit?

3 Antworten

Bist du mit der Schule fertig, wie lange würde das Praktikum gehen und wäre das in den Ferien und gehst du danach wieder zur Schule ?

Auf jeden Fall muss deine Mutter das vorher dem Jobcenter melden, dazu kannst du ihr aus dem Internet eine ALG - 2 Veränderungsmitteilung ausdrucken, die sie dann beim Jobcenter einreicht.

Wenn das Praktikum nicht in die Ferien fällt und du nach den Ferien z.B. nicht wieder zur Schule gehen würdest, dann würde deine Vergütung vom Praktikum nach § 11 b SGB - ll auf deinen Bedarf angerechnet.

Mal angenommen du würdest 300 € Brutto = Netto bekommen, also keine Abzüge haben, dann würden die ersten 100 € dein Grundfreibetrag sein und auf den übersteigenden Teil über 100 € - 1000 € Brutto kämen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu.

Bei angenommen 300 € Brutto = Netto wären das also 140 € Freibetrag, mit den könntest du machen was du willst, die verbleibenden 160 € wäre dann anrechenbares Erwerbseinkommen und würden deiner Mutter von deinem Bedarf abgezogen, den sie für dich vom Jobcenter bekommt.

Diese 160 € müsstest du ihr dann von deinen 300 € selber zahlen, wenn ihr keine andere Lösung / Vereinbarung findet.

Hallo,

Es gibt bestimmt Betriebe die ein Hilfsarbeiter benötigen. Allerdings gibt es da Altersvoraussetzungen. Unter 17 Jahren muss deine Mutter bei der Nachfrage dabei sein. Wenn deine Mutter aber arbeitslos ist, dann musst du ein Teil von deinem Verdienst deiner Mutter zur Verfügung stellen. Da gibt es so ein Gesetz. Bist du schon aus der Schule raus ? Wenn nicht, dann wird es evt. knapp weil du dann in einem Betrieb nur am Wochenende oder in den Ferien arbeiten könntest. Das nennt sich dann Wochenendarbeit, oder Ferienjob. Bemüht sich den deine Mutter eine Arbeit zu suchen ?

Mfg: BoOsTeR411

Wen deine Mutter Alg2 bekommt mus du erstmal eine Erlaubnis vom amt bekomen sonst bekommt deinen mutter keingeld für dich vom amt! (auch arbeistamt)Aber das hat den vorteil das du dan vom amt deine fahrtkosten bekomst! Aber mehr als 100€ verdinst dürfet dan auch nicht möglich sein !Den sonst wird deiner muter geld bei alg2 gestrichen!

Aber bei einem zb 7 oder8 stunden arbeisttag kanst du auch mehraufwand beim amt geltent machen!

sonst bekommt deinen mutter keingeld für dich vom amt! (auch arbeistamt)

Beim Arbeitsamt (Agentur für Arbeit, also bei Bezug von ALG 1) spielt das überhaupt keine Rolle!

Allgemeine Anmerkung:

Wenn Du ein Problem mit der Rechtschreibung hast (Legasthenie) - okay, bedauerlich!

Aber dann benutze wenigstens die Rechtschreibprüfung zur Korrektur Deines Textes und die Zeichensetzung, damit Deine Antworten wenigstens halbwegs lesbar werden!!

Was möchtest Du wissen?