Bezahlt das Sozialamt die Miete?

5 Antworten

Nein, das würde das Sozialamt nicht... Da er unter 25 ist... Da muss er bei seiner Mutter bleiben...

Ausnahmen gibts immer, aber da müsste schon einiges vorgefallen sein, dass er raus darf und finanzielle Unterstützung sucht...

Auch wenn ers nicht hören will: Alternativ kann er sich auch nen Job suchen und sich ne eigene Wohnung mieten....

Sollten die 2 keinen Vermieter finden, müssen die rechtzeitig nach einer Obdachlosenunterkunft fragen, mit Glück ist was frei..

der Junge hat keinen Schulabschluss somit eine schlechte Sozialprognose, nur wenn er ganz schnell einen Ausbildungsplatz findet der weit weg von seinem jetzigen Whg.ort ist könnte er Unterstützung erhalten... es gibt Berufe da werden Lehrlinge gesucht, wie z.Bsp. in der Fleischverarbeitung...

dann bekommt er Ausbildungsvergütung + KG + evtl. Aufstockung und ggf. ein Darlehn für eine Mietkaution  

in einer Wohnung gelebt die vom Sozialamt bezahlt wurde, nun haben sie eine räumungsklage erhalten

Wie kann man denn bitte eine Räumungsklage erhalten, wenn die Miete gezahlt wurde? Oder hat man das Geld, welches vom Amt für die Miete kam, für andere Dinge verprasst?

Er ist 18 und arbeitslos.

Und fragt direkt wieder nach einer vom Amt bezahlten Wohnung. Wie wäre es mit arbeiten???? Zeit hat er ja wohl.

Die Räumungsklage haben sie wegen seiner Mutter da sie "gerne" trinkt und das ausgibig. Sie War zu laut und dass schon seit jahren. 

Er ist auf der suche nach einem Job aber das dauert seine zeit. 

@kiggirl

Er ist auf der suche nach einem Job aber das dauert seine zeit.

Die Suche nach dem Traumjob dauert vielleicht seine Zeit. Aber wenn man Geld braucht sollte man nicht zu wählerisch sein, besonders wenn man qualitativ wenig vorzuweisen hat. Aushilfsjobs gibt es zahlreich. Da findet man schnell was, wenn man wirklich will.

Wenn die Mutter randaliert und er daher dort nicht bleiben kann, soll er sich ans Jugendamt wenden, ob ein betreutes Wohnen in Frage käme. Hat er einen Schulabschluss? Ist er ausbildungssuchend gemeldet?

@Gerneso

Er ist wirklich nicht wählerisch.

Beim jungendamt hat er sich auch schon gemeldet sie haben nur eine Pension vorgeschlagen und die ist voll dort ist erst wieder in ca 1-2 Jahren etwas frei.

Nein er hat keinen Schulabschluss und ja er ist ausbildungssuchend gemeldet.

@kiggirl

Nein er hat keinen Schulabschluss und ja er ist ausbildungssuchend gemeldet.

Dann sollte er vielleicht erst mal eine Schule besuchen um einen Abschluss zu bekommen. Sonst wird es nahezu unmöglich irgendeine Ausbildung zu machen. Unsere staatlichen Schulen sind kostenlos. Warum besucht er keine?

Nein Das würde das Sozialamt nur tun wen er zb schon selber ausgezogen wäre den dort gelten die selben vorschriften wie bei hartz4 .Was anderes ist es wen er nachweisen kann das das zusamne lebn nicht mehr möglich ist oder zb Die mutter entscheidet das sie das nicht mehr will.

Das zusammenleben ist mit Sicherheit nicht mehr möglich. Die Mutter interessiert sich herzlich wenig für ihren Sohn und hat ein Alkohol Problem das ihn schon das ganze Leben erschwert hat 

@kiggirl

In dem Fall  Muß er nicht mit ihr Leben den Das ist einfach nachzuweisen und wen er deshalb mit dem Sozialamt redet kann das doch möglich sein den er mus Bloß sagen das er Wegen ihrem Alkoholproblem immer schon schwieriegkeiten hatte.Oder mit dem Jobcenter wen er schon Gearbeitet hat.Sollte sowas zb auch ein grund für die Kündiegung gewesen sein hat er vermutlich dadurch schon einen nachweis.Wen er sicj auf die wohnungsuche macht ist erstmal der Wohnberechtiegungsschein und die Informationen was die kalt und warmiete nicht übersteigen darf am wichtiegsten.

Nein - erst ab 25 Jahren wird eine Wohnung bezahlt.

Warum kam die Räumungsklage? Haben sie die Miete zweckentfremdet?

Nein das haben sie nicht. Sie waren lediglich zu laut aber das nicht zum ersten mal.

Was möchtest Du wissen?