Bezahlt das Amt meinen Sohn den Führerschein?

5 Antworten

Kann ich mir nicht vorstellen, aber man weiß ja nie.

Zu meiner Zeit hat man schon sehr früh nachmittags Nebenjobs angenommen und alles gespart. So gut wie in allen Ferien war man noch zusätzlich jobben, als Ferienarbeiter. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Außerdem, wer weiß, vielleicht würde es ihm sogar gefallen, könnte er auch eine entsprechende Ausbildung anstreben, wo ihm das vom Arbeitgeber bezahlt wird. Berufskraftfahrer als Beispiel.

Ich kann nichts sparen ich brauche jeden Cent um über die Runden zu kommen. Ich habe durch meine Ex frau einen Haufen Schulden die noch dazu kommen ich hab kein Geld für nichts ich stehe am existens minimum 

@ManuHD11

Ich meinte auch den Junior, weniger dich ;)

@ManuHD11

Dein Sohn soll sparen und nicht du. Alternativ Arbeit suchen und bis dahin öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Nein. Für sowas gibt es Taxis und Öffis.

Den Führerschein bezahlt das Amt höchstens, wenn das die Voraussetzung wäre, damit dein Sohn eine Arbeit bekommt.

Ich kann nicht mal zwischendurch meinen Sohn bei der Eisdiele eine Kugel Eis kaufen und soll mit dem Taxi fahren... dafür hab ich kein Geld. 

@ManuHD11

Da solltest du mal bei der Krankenkasse nachfragen, in welchen Fällen die Kosten für ein Taxi übernommen werden können (z.B. Fahrten zum Arzt). Die Krankenkasse wird aber nicht für alle Fahrten zahlen.

@WirrIstDasVolk

Stimmt. Es geht auch nicht um Fahrten zur Eisdiele oder zum Spaß, sondern zum Arzt und so weiter. Dabei hilft auch die Krankenkasse, wenn du über einem bestimmten Kostenbetrag bist.

Und wenn du nicht mal Geld für ein Eis hast, woher nimmst du dann das Geld um ein Auto zu unterhalten?

@WirrIstDasVolk

Danke aber wenn die nicht alles bezahlen geht das nicht ich könnte das Taxi nicht ein mal bezahlen danach müsste ich gucken wo ich was zu essen bekomme 

@ManuHD11

Bus und Bahn wird bei Arbeit und Praktikum vom Amt auf Antrag bezahlt. Jedoch nicht zum Freizeitvergnügen.

@ManuHD11

Die bezahlen alles auf Antrag und wenn der Arzt die Notwendigkeit bestätigt, also einen Transportschein ausstellt. Dies dürfte in diesem Fall kein Problem sein. Vielleicht kannst du auch einmal Nachbarn und Freunde fragen, vielleicht könnten die dich fahren.

Dann aber nur wenn überhaupt keine Öffis fahren was eigentlich nie vorkommt. Ich habe ihn auch selber bezahlt, obwohl bei uns nur alle 2Stunden einen Bus an den Bahnhof fährt.

Nein. Das Amt zahlt einen Führerschein nur, wenn dein Sohn dadurch nachgewiesen eine Arbeit bekommt.

Deine Fahrten sind im besten Fall von der Krankenkasse zu zahlen, ansonsten von dir.

Bei deiner finanziellen Situation möchtest du vermutl auch noch das Auto vom Staat bezahlt haben...

Das ist kein Grund für das Jobcenter das zu bezahlen was anderes ist es wen der Sohn   nur damit einen  Ausbildungstellehn in einem bestimmten Bereich bekommt aber auch da wird dann vom Amt verlangt das  der Arbeitgeber das schriftlich zusagt das er die stelle mit  dem Führerschein bekommt sonst geht da nichts.

2 Wegen den schulden mache eine Schuldenberatung und   mache aus deinem Konto ein P-konto da ist nichts mehr bei hartz 4 zu pfänden.

Damit hättest du zb das Geld für ein sozial Ticket wo das Amt die warben reinschreibt und du nur die Marke von ca 35 Zahlen musst (ansonsten ist das ein normales  1 Personen Monatsticket).

Auch die Krankenkasse kann für die Transport  zur Behandlung oder zum Arzt sorgen auch zb  mit dem Taxi.

Sicher nicht, er kann ihn  Als Soldat günstig machen wenn er will.

Was möchtest Du wissen?