Bewerbungsfotos einfach auf den Lebenslauf drauf drucken?

5 Antworten

Das ist heute sehr normal. Gerade bei Internet-Bewerbungen, wo du alle Unterlagen einscannst und zusammen mit dem Bewerbungsschreiben als PDF schickst, geht's ja gar nicht mehr anders... :-)

Du solltest immer ein Bewerbungsfoto der Bewerbung beilegen.

Du könntest zwar auch das Foto auf den Lebenslauf drucken, dann müsstest Du aber schon einen echten Profi-Drucker haben, der so gute Ausdrucke macht, dass sie von einem echten Foto nicht zu unterscheiden sind. Da Du mit einiger Sicherheit einen solchen Drucker nicht besitzt, bleibt Dir nichts anderes übrig, als Bewerbungsfotos den Bewerbungen beizulegen.

Schreibe grundsätzlich Deinen Namen handschriftlich auf die Rückseite aller Bewerbungsfotos. So kann bei Absagen Dein Foto Deiner Bewerbung wieder zugeordnet werden und dann ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass Du es zurück bekommst.

Wenn Du wieder mal eine Absage bekommst, und Dein Bewerbungsfoto fehlt, dann rufe bei der Firma an und frage, was mit dem Foto gemacht wurde.

Du solltest dir halt überlegen, welchen Eindruck du machen möchtest.. und weil du den Job bestimmt willst (wofür sonst ne Bewerbung) sollte schon alles tipptopp sein. Und das kann durchaus teuer sein. Würd ich ne Bewerbung mit gedrucktem Foto bekommen würd ich das ganze Dingen gleich in den Mülleimer pfeffern. Ohne mir das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zeugnisse anzugucken. Und ich vermute, relativ viele Personaler würden ähnlich vorgehen.

k. A.

Selbstverständlich kannst Du Dein Passbild einscannen und direkt in Deinen Lebenslauf einfügen. Oder gleich ein Digitalfoto verwenden. Kein Mensch in den Personalabteilungen legt Wert auf geklebte Bilder. Außerdem werden doch heutzutage die meisten Bewerbungen doch eh per E-Mail versendet.

Es sollte aber klar sein, dass man für eine Bewerbung kein Passbild verwendet, sondern ein gute Portrait.

Die meisten Bewerbungen schicke ich per E-Mail. Dafür hab ich mein Foto in den Lebenslauf eingefügt und diesen in ein pdf umgewandelt....

Falls in einer Stellenausschreibung doch mal unbedingt eine schriftliche Bewerbung gewünscht wird, drucke ich diesen Lebenslauf mit dem Foto auf hochwertiges Papier (100 oder 120g/m²) mit der höchsten Druckqualität, die mein Tintenstrahldrucker hergibt, aus. Natürlich muss ausreichend Tinte drin sein. Mein Drucker macht das dann recht ordentlich und man sieht im Foto keinerlei streifen etc. und alles sieht noch ordentlicher aus, als wenn ich ein Foto draufkleben würde. Wie aus einem Guss.

Was möchtest Du wissen?