Bewerbung aus Zeitarbeit heraus

5 Antworten

Hi, schreibe eine richtige Bewerbung! Mit allen Zeugnissen, einem lückenlosen Lebenslauf, und allen Kenntnissen die Du für dieses Job mitbringt, im Anschreiben erwähnst Du, dass Du zur Zeit als Leiharbeitnehmer dorthin überlassen wurdest, und Du von der Stellenausschreibung gehört hast, und dass das dort geforderte Tätigkeitsprofil exakt Deinen Fertigkeiten und Deiner Qualifaikation entspricht, und Du nun auf eine wohlwollende Prüfung Deiner Bewerbung hoffst. Ich würde Dir echt empfehlen, eine komplette Mappe abzugeben, denn die Zeitarbeitsfirma hat Dich sicherlich nur mit einem Profil angeboten, hat aber nicht Deine original Unterlagen gesendet, wir machen das auch nicht so, wir geben von den Mitarbeitern keine Unterlagen weiter, selbst der Name wird, wenn wir den Mitarbeiter vorstellen, abgekürzt. Meistens wird ein einseitiges Profil gesendet. Und ein Foto senden wir nur mit der Erlaubnis des Mitarbeiters. Ich wünsche Dir viel Glück. LG

Das dürfte ggf. Probleme mit der Zeitarbeitsfirma geben, bei der du angestellt bist, die ja ebenfalls ein Intersse daran haben, dass du dort weiter arbeitest wo du hin verliehen wurdest.

Wenn dich die Firma bei der du eingesetzt bist übernehmen willst, heißt das auch, dass die Firma der Zeitarbeitsfirma eine Ablösesumme zahlen muss. Das kann ein gewisser Prozentsatz des Gehaltes sein welches du als Industriemechaniker bekommen würdest oder eine Pauschale von ein paar Tausend Euro. In deinem Fall ggf. so um die 2500 Euro...

In jedem fall solltest du mit deinem Vorhaben diskret vorgehen, ggf. sogar in dein Anschreiben reinschreiben, dass du darum bittest, dass deine Bewerbung vertraulich behandelt wird.

Viel Glück und viele Grüße!

Initiativbewerbung als Industriemechaniker

Sehr geehrte ..........,

Ich bin jetzt seit 01.03.2011 als Zeitarbeiter in Ihrem Unternehmen in der Projekt Zelle bei Herrn ............. tätig. Da Zurzeit mehrere Mitarbeiter gesucht werden und ich auf mehrere Stellen des Industriemechanikers aufmerksam geworden bin möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Meine Ausbildung zum Industriemechaniker habe ich im Januar 2010 bei der Firma .......... – einem Hersteller von Absperrklappen, Küken- und Kegelhähnen für die chemisch-pharmazeutische Industrie - abgeschlossen. Während meiner Ausbildung durchlief ich verschiedene Abteilungen wie Fertigung, Montage, Instandhaltung, Qualitätswesen und Warenein- und –ausgang und habe dabei vielerlei Kenntnisse wie Drehen, Fräsen und Bohren erworben. Zuletzt war ich hauptsächlich in der Montage, Instandhaltung und im Qualitätswesen eingeteilt, was meinen Vorstellungen von meiner späteren Berufstätigkeit voll und ganz entsprach. Aus diesem Grunde suche ich eine vergleichbare Tätigkeit.

Meine Lernfähigkeit, Zuverlässigkeit, sorgfältige Arbeitsweise und der kollegiale Umgang mit Menschen bilden sicherlich ein gutes Rüstzeug für die von Ihnen gestellten Aufgaben.

Ich freue mich, meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem etablierten Unternehmen als direkter Mitarbeiter unter Beweis stellen zu können.

Auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

Solltest du in deiner Abteilüng einen guten Stand haben ,dann spreche mit deinem Meister darüber .Frage ihn ob er mit dir dort persönlich vorbeischauen kann. Das hilft mehr als eine schriftl.Bewerbung , da sie sich alle untereinander kennen-

Das Problem der Meister will mich ja nicht loshaben. Ist doch klar. Hauptsache Billig und gut! Sonst würde er sich für mich einsetzen. Laut obersten darf er keinen Fest anstellen. Hab schon oft gefragt wie es aussieht. Er sagt immer er will mich behalten aber es heißt immer frühestens.....bla bla. Und von meinen Kollegen höre ich was anderes Also muss ich es hintenrum machen.

Was möchtest Du wissen?