Bewerbung als gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte (am besten die Beschreibung lesen)?

3 Antworten

... hatte alles seine gründe !!

Die Faulheit bleibt leider oft , ebenso das Spasshaben wollen mit der Clique !

Ein belesener Kanzleileiter möchte auch die Zwischennoten sehen ! Da nutzt kein fingiertes Zeugnis , da steht das unbemerkt auch drin .

Ich war im ersten Lehrjahr gut und bin es auch jetzt im dritten. Es hatte letztes Jahr seine Gründe und das war definitiv NICHT Faulheit.

Kleiner Tipp am Rande... nicht jedes 19 Jährige Mädchen scheißt auf die Schule und geht nur feiern. Aber danke für diese komplett unnötige Antwort, denn die hatte rein garnichts mit dem zu tun, was ich wissen wollte.

@mycherryblossom

doch , denn ein neuer arbeitgeber macht sich ein bild aus allen pixeln .

Prinzipiell würde ich sagen, dass Arbeitsleistung höher bewertet wird als Noten. Daher ist es auf jeden Fall gut, wenn du ein gutes Arbeitszeugnis hast.

das gesamtbild muss stimmen..

wenn fast alle arbeitszeugnisse nur mässig sind, reisst ein gutes das nicht raus...

Was möchtest Du wissen?