betrunken und minderjährig auto gefahren

9 Antworten

Die verantwortliche Vernehmung durch die Polizei solltest du nicht schwänzen, sondern versuchen zu punkten. Die Polizisten schätzen ein ehrlich gemeintes Geständnis, hassen Neutralisierungen (also nichts beschönigen). Mauern ist in dem Fall auch nicht die beste Lösung. Trotzdem wird der Staatsanwalt - und auf den kommt es an - überlegen, ob du charakterlich zur Teilnahme am Straßenverkehr geeignet bist. Ähnliche Gedanken wird sich die Straßenverkehrsbehörde machen. Ich frage mich das allerdings auch ... Nun, Vorhaltungen dieser Art hat man dir bestimmt allenthalben gemacht und du dir selbst auch.

Der Halter des Pkw wird eine Anzeige erhalten und wahrscheinlich einen Geldbetrag zahlen müssen. Du selbst wirst vor das Jugendgericht müssen (und Arbeitsstunden leisten vielleicht). Dass das Verfahren von der Staatsanwaltschaft eingestellt wird, erscheint mir nicht wahrscheinlich. Vermutlich wird sich die Zulassung zur Führerscheinprüfung verzögern. Wahrscheinlich finden das außer dir nicht viele schlimm, will heißen dass du da eben durch musst.

Die Polizisten schätzen ein ehrlich gemeintes Geständnis,

Damit das was nicht zu beweisen ist auch Hieb- und Stichfest wird? Das ist sicher alles Andere als Clever...

@Crack

Ich hab meine Aussage gleich danach gemacht und das betrunken, weil ich nix mehr geblickt hab ... :( Die Polizei hätte mir ruhig anbieten können meine Aussage am nächsten Tag zu machen. Ich weiß aufjedenfall das ich sowas gesagt habe wie, dass ich meine Fehler einsehe und sowas nie wieder machen werde und zum Verlauf, dass ich ein und ausparken wollte. Das Problem ist, dass ich das machen wollte nachdem mein Kumpel gesagt hat ich soll nicht fahren, denn bevor wir ins Auto gestiegen sind, wollte ich 30m auf geradener Strecke nach oben fahren und das sagte mein Kumpel aus. Ansonsten haben wir das gleiche ausgesagt.

Danke erstmal für diese Information. Ich weiß das ich einen schlimmen Fehler gemacht hab und werde auch die Geldstrafe meines Kumpels übernehmen und alles andere. Mir geht es nur darum ob es eine Führerscheinsperre bis 21 geben kann. Da ich nächstes oder übernächstes Jahr mit meiner Ausbildung anfangen werde und es mit einem Bus sehr schwierig wird...

Du wirst (hoffentlich) vorerst keinen Führerschein bekommen. Er wird den Schaden aus eigener Tasche zahlen dürfen. Seine Versicherung wird ihn wegen Obliegenheitsverletzung in Regress nehmen.

Auf welchen Schaden beziehst Du Dich ?

Führerschein adee 👋👋 und darfst um den wiederzubekommen erstmal seminare machen.. Bzw. Den führerschein kriegste erstmal net mehr.

Welche Seminare sind denn das?

Alkoholseminare...

@Fragenuber

Eine MPU? Frühestens ab 1,1‰.

Nicht mpu.. Seminare indem du hingeheb musst wenn du minderjährug bist und dein führerschein zurück willst..

@Fragenuber

Aus der Fragestellung:

ich bin 17 und mache grad meinen Führerschein

Welche Fahrerlaubnis sollte er denn zurück bekommen können?

Asoo sry.. Dachte dass er den führerschein schon hat.. Na dann wenn das so ist: wirst keinen führerschein maceb dürfen.. Für einige jahre

Die nächsten 3 Jahre brauchst du öffentliche Verkehrsmittel... Ob du gestanden hast, ist egal. Fahrer, Zündung an... das reicht!

Gehört da Auto deinem Kumpel? AUTSCH! Der hätte dich gar nicht fahren lasen dürfen, weil du keine Lappen hat! Was heißt, er hat demnächst vermutlich auch keine mehr..

Zum Führen braucht's aber mind. 1 komplette Radumdrehung.

Wenn du nur Radio hörst und das nur mit aktivierter Zündung angeht, dann wird der Nachweis der Trunkenheitsfahrt, FoFE, etc. schwer.

Da der Fragesteller hier aber das Fzg bewegt hat, ist das unerheblich. Wollt's nur anmerken ;)

@Ortogonn
Zum Führen braucht's aber mind. 1 komplette Radumdrehung.

Auch wenn ich jetzt gerade die eine Radumdrehung nicht nachvollziehen kann, rechtlich wird ein Fahrzeug tatsächlich erst geführt wenn es bewegt wird.

@TardosMors

Unsinn, informiere Dich besser. Persönliche Meinungen ersetzen die Rechtslage nicht.

Was möchtest Du wissen?