Betrug bei Parwise

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zu Deiner Bank und lass das Geld wieder zurückbuchen, da kein gültiges SEPA-Mandat erteilt wurde. Das geht bis 13 Monate nach Kontobelastung (SEPA-Richtlinien, fehlenes Mandat).

Danach werden natürlich einige böse Briefe kommen, gern auch vom Inkasso oder vom Anwalt, die Du aber getrost ignorieren darfst.

Die Betreiber von Abofallen auf Flirtseiten haben üblicherweise gar kein Interesse daran, die Sache gerichtlich auszutragen.

Auf diesen Flirtfallen kommt aus verschiedenen Gründen kein rechtlich bindender kostenpflichtiger Vertrag zustande. Es wird nicht sofort erkennbar auf die Verlängerung des Testabos in ein kostenpflichtiges Dauer-Abo hingewiesen. Vertoß gegen die Transparenzpflichten im Fernabsatz (§ 312d BGB). Verstoß gegen den Grundsatz von Treu und Glauben, § 307 BGB. Verstoß gegen die Preisangabenverordnung (Preisklarheit, Preiswahrheit), § 1 Abs. 6 PAngV.

Versteckte "April-April"-Klauseln in den AGB oder als Fußnote werden nicht Vertragsbestandteil - § 305c BGB.

Deshalb klagen die auch nicht, sondern sie mahnen und drohen.

Es gibt keine Rechtspflicht, dazu Stellung nehmen zu müssen. Gilt auch für Briefe vom Anwalt oder Inkassobüro. Das sind keine Behörden, die haben keine Sondervollmachten. Wenn die was wollen, sollen sie doch vor Gericht klagen. Wollen die aber gar nicht.

Nach einigen bösen Mahnungen (das kann sich über längere Zeit hinziehen) schläft das Theater von selbst ein.

Für dem sehr unwahrscheinlichen Fall, dass sie es mit dem Mahnbescheid probieren (gelber Brief vom Gericht): Widerspruch innerhalb 14 Tagen ans Gericht einreichen.

Leider bin ich auch auf das 14-tägige Testerlebnis um 1 € reingefallen!! ohne zu wissen das danach eine Premiummitgliedschaft für 1 jahr besteht. Im Juli 2015 wurde die 14tägige Probemitgliedschaft abgeschlossen. Erst 5 Monate später, merkte ich das gleich zum ersten mal, gleich 2x im Dez 2015 ein Betrag von 89,90€ abgebucht worden sind!!!! Nach einer E-Mail an Parwise, das es sich sicher um einen Fehler handle, wurde ich darauf hingewiesen das ich eine 6monatige Mitgliedschaft abgeschlossen hätte!! Und ich nur über den Postweg kündigen könnte!! Dies habe ich auch durchgeführt via Einschreibem + Rückschein. Mit der aufforderung nichts mehr abzubuchen! Nach ner Woche bekam ich eine E-Mail das sie die Kündigung erhalten haben und meine Mitgliedschaft Mitte Juli 2016 beenden!!! und ich weiter mtl. 89,90 bezahlen muss!! Mir wurde Jan, Feber, 2x im März 89,90€ abgebucht! Daraufhin bin ich zur Bank und habe die Beträge Rückgebucht und die Einzugsbemächtigung entzogen! Jetzt werden sicherlich Mahnschreiben folgen, die ich ungeöffnet entsorgen werde! DANKE, ABZOCKVEREIN

Hallo Milchkaffee7000,

hast du immer die Probleme mit dieser Abzockerfirma? koennten wir im Kontakt bleiben?

Danke

Laut der Button Lösung muss ja irgendwo fett der Button "Kostenpflichtig bestelleb", "Kauf Abschließen" oder ähnlich dick stehen, damit dies der Fall ist.

Kannst ja bei der Bank canceln. Wäre aber denkbar, dass die mit Inkasso kommen.

Wieso hast du deine Bankdaten angegeben?

Also, Anhand der Button Lösung hätte es auffallen müssen, dass du Geld zahlen musst. Haben die scheinbar nicht gemacht. Wenn nicht ist der Vertrag nichtig. Kannst ja mit Fakedaten über einen Proxy noch mal einen Account anmelden. Solange du keine Mitgliedschafts kaufst, ist es kein Betrug.

HILFE! MUSS ICH DAS BEZAHLEN?

Leute, ich brauche unbedingt eure Hilfe. ich hatte mich vor 2 Monaten auf der Webseite "Pro Kita Portal" registriert. Auf der Webseite stand: "30 Tage lang kostenlos nutzen." Von daher dachte ich, dass wenn ich mich registriere, es 30 Tage lang kostenlos nutzen kann, und wenn die 30 Tage dann abgelaufen sind, mein Konto gelöscht wird. Das dachte ich zuerst. Doch gerade eben habe ich ein Rechnungbrief von Pro Kita Portal bekommen um die 44,85 Euro. Ich dachte mir erst einmal "was soll das?" Ich habe sofort die Webseite aufgemacht und die AGB durchgelesen. Dort steht: "Nach dem 30-tägigen kostenlosen Test kostet die Mitgliedschaft bei www.prokita-portal.de 14,95 im Monat. Die Mitgliedschaft kann jederzeit zum Ende des Bezugsjahres gekündigt werden."

Danach steht: "Der Gratis-Test gewährt ein kostenloses Nutzungsrecht von prokita-portal.de von 30 Tagen. Erfolgt kein Widerruf per Brief oder Telefon oder per E-Mail, entsteht danach eine Jahresmitgliedschaft. Eine Kündigung ist jederzeit zum Ende der Jahres-Mitgliedschaft möglich."

Auch steht bei der AGB folgendes: "Der Anbieter ist zur Außerordentlichen fristlosen Kündigung berechtigt, wenn der Nutzer die Vergütung nicht innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung bezahlt."

Heißt das jetzt, dass wenn ich die Rechnung NICHT bezahle, sofort gekündigt werde?? Und passiert etwas schlimmes, wenn ich es NICHT bezahle?

Und kann ich jetzt meine Mitgliedschaft nicht kündigen und MUSS 1 Jahr Mitglied sein und dann erst kündigen, oder reicht es wenn ich einfach nicht bezahle und so gekündigt werde???? Aber wird dann trotzdem was schlimmes passieren wenn ich es nicht bezahle?? Ich habe eine E-Mail geschickt das ich meine Mitgliedschaft kündigen möchte. Ich weiß, es war dumm von mir die AGB nicht zu lesen deswegen bitte spart euch die negativen Kommentare...Ich bitte euch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?