Betrug - zugeben was passiert?

5 Antworten

wenn du einsichtig bist, es zugibst und Reue zeigst, dann wird die Strafe nicht allzu hoch. € 50.- und € 100.- sind da sas Selbe weil beides etwa im selben tahmen liegt. Entweder du bekommst ein Bussgeld (wenn du Schüler bist glaube ich das eher nicht), oder 5-10 Sozialstunden. etwas in der Art.

Für Straftaten gibt es kein Bußgeld.

Also, wenn du dich "stellst" und deine Tat zugibst und dich einigermaßen reuig zeigst, fällt die sicherlich geringer aus, als ob du es drauf ankommen lässt.

könnte durchaus sein, das du eine geringe strafe bekommst, wenn überhaupt.

Wie wäre denn die "normale Strafe"

@derfrager11412

Hohe Geldstrafe, dem Staat wird es freuen !!! Bei mehreren fällen gibts eine Gefängnis Strafe

Der Schadensersatz ist genau so hoch, wie der Schaden selbst, wenn du das meinst.

Geb es am besten zu, mit Lügen kommst du da eh nicht mehr weiter . Sie werden dir wohl als Strafe ein paar Arbeitsstunden, oder eine keine Geldstrafe reindrücken das wars dann abe auch !

Wenn eine Anzeige wegen Betruges abgelehnt wird, wird diese nach Ablehnung vermerkt?

Ich habe über Ebay privat einen Drucker verkauft. In meiner Artikelbeschreibung habe ich hingewiesen, dass bis auf Schwarz die Toner ausgetauscht wurde. Der Käufer hat sofort einen Fall über Ebay eröffnet, weil der Drucker kaum noch Schwarz druckte. Der Artikel würde erheblich der Beschreibung abweichen! Er wollte darauf den Kaufbetrag von 55,00 Euro erstattet haben.

Ich habe den Käufer darauf nochmals hingewiesen, dass der Käufer den schwarzenToner austauschen solle. Obwohl ich keine Probleme mit den Drucker hatte, habe ich den Käufer eine Teilrückerstattung von 10,00 Euro angeboten. Diese wurden vom Käufer auch angenommen und nach Erstattung (automatisch vom Pay Pal-Konto = Bezahlung über Pay Pal) wurde danach der Fall automatisch geschlossen.

Einige Zeit später mailte mir wieder der Käufer, dass der Drucker jetzt das Schwarz richtig druckt, aber nun der unbeschreibbare Bereich Weiß bliebe, und fragte was er tun könne. Darauf gab ich den Käufer gutgemeinte Ratschläge. Dies hat aber scheinbar den Käufer nicht gefallen.

Nachdem ich einige Zeit nichts vom Käufer hörte, schrieb er mir ganz erbost und droht, dass er Ende dieser Woche zur Anwälting geht und eine Anzeige wegen Betruges bei der der Polizei machen möchte.

  1. Sollte ich eine Vorladung zur Aussage bei der Polizei bekommen, sollte ich eine Anzeige machen oder verweigern?

  2. Was passiert genau nach so einer Anzeige?

  3. Wird die Anzeige in meinen polizeilichen Führungszeugnis, o.ä. vermerkt?

  4. Was passiert, wenn die Anzeige fallen gelassen wird? Bleibt dann die Anzeige in meiner Akte, o.ä. vermerkt?

  5. Ist es sinnvoll danach eine Anzeige wegen falscher Nachrede und Verleugnung zu machen?

  6. Wie würde eine solche Anzeige ablaufen?

  7. Nutzt mir eine Anzeige wegen übler Nachrede und Verleugnung überhaupt was?

...zur Frage

2 unterschiedliche Aktenzeichen für eine Straftat (Betrug mit Urkundenfälschung)

2 unterschiedliche Aktenzeichen für eine Straftat (Betrug mit Urkundenfälschung)

Ich habe Kontoauszüge und Lohnabrechnungen für Kredite gefälscht!

Ich wollte bei mehreren (vier) Banken einen Kredit von etwa 20.000 € beantragen, um mich selbstständig zu machen und damit endlich aus Hartz IV heraus zu kommen und wieder am sozialem Leben teilnehmen zu können.

Dafür habe ich meine Kontoauszüge gefälscht und Lohnabrechnungen gefälscht (mit einer kostenlosen Lohnsoftware erfunden) und an 4 verschiedene Banken geschickt.

Warum an 4 verschiedene Banken? Weil es über eine Online Kreditvermittlung bzw. Empfehlung (Smava oder so ähnlich) ging, die für mich bei etwa 10 Banken angefragt hat und von denen ich es dann bei 4 davon versucht habe.

Hätte es bei einer Bank funktioniert, hätte ich die anderen Kreditanfragen storniert!

Nun habe ich (vor einigen Wochen) eine Vorladung bekommen wegen Kreditbetrug Par.263 (versuch).

Gestern! bekam ich wieder eine Vorladung. Diesemal wegen Urkundenfällschung.

In jeder Vorladung steht nun aber jeweils ein anderes Aktenzeichen! obwohl es sich (wohl) um nur eine Straftat handelt.

FRAGE! Ist das normal! oder wie soll ich das verstehen?

Ich hoffe ich muss nicht ins Gefängnis. Denn das wäre für meine Familie und mich das Schlimmste und würde eventuell vieles (Ehe, Beziehung zu meinen Kindern usw.) kaputt machen.

Ich weiß (und dies wurde auch durch meine ganze Familie bestätigt) das ich einige Menschen durch diese dumme Tat sehr enttäuscht habe. Auch ich bin von mir deswegen sehr enttäuscht, da ich (bis auf diese große Dummheit) immer Gesetzestreu und moralisch verantwortungsbewusst war und auch weiterhin sein werde.

Deshalb bedauere ich diese Tat sehr und weiß dass es ein großer Fehler war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?